Der Gleichstellungsplan der TU Wien

Gleichstellungsplan der TU Wien

Der AKG ist für die Erarbeitung des Gleichstellungsplans zuständig. Der Senat der Technischen Universität Wien hat in der Sitzung am 13. März 2017 – auf Antrag des Rektorates (Beschluss vom 14. Februar 2017) – einstimmig den Satzungsteil „Gleichstellungsplan der TU Wien" beschlossen (siehe Sidebar Box).

Um die Lektüre des Gleichstellungsplans der TU Wien zusätzlich zu unterstützen, wurde eine erläuternde Beilage erstellt.

Ende 2018 wurde die vom Wissenschaftsministerium in Auftrag gegebene Studie "Gleichstellung in Wissenschaft und Forschung in Österreich" veröffentlicht. Die Datenauswertung erfolgte von Angela Wroblewski und Angelika Striedinger (IHS). Präsentiert wird der Stand Österreichs im Vergleich zur EU und der österreichischen Universitäten, Fachhochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen im Überblick und einzeln.

Das Datawarehouse Hochschulbereich des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung bietet mit Unidata die Möglichkeit, sämtliche Zahlen und statistische Auswertungen in Bezug auf den Hochschulbereich generell und Gleichstellungsaspekten im Speziellen (siehe Gender Monitoring) einzusehen und als Excel herunterzuladen (z.B. zur weiteren Datenauswertung).

Die Studie "She Figures 2015 - Gender in Research and Innovation" untersucht die Gleichstellung in Wissenschaft und Forschung auf europäischer Ebene.