Grundsätze und Ziele

Die Qualitätsgrundsätze bilden den Rahmen für den Aufbau des QMS und zeigen wie Qualität an der TU Wien definiert wird.

Grundsatz 1: Qualitativ hochwertige Leistungen werden durch hervorragend ausgebildete und engagierte Mitarbeiter_innen sowie Studierende erbracht. Die Mitarbeiter_innen aller Ebenen und Bereiche sowie ihre Studierenden bilden das Kernstück der TUW. Durch ihre Einbeziehung können ihre Fähigkeiten zum Vorteil der TUW genutzt werden. Der Beitrag sollte durch Personalentwicklungsmaßnahmen sowie durch Schaffung eines attraktiven Arbeitsumfelds gesteigert werden.

Grundsatz 2: Qualitativ hochwertige Leistungen basieren auf transparenten und effektiven Prozessen. Nach diesem Grundsatz ist für die TUW handlungsleitend, dass ein gewünschtes Ergebnis auf effektivere Weise erzielt wird, wenn die erforderlichen Aktivitäten als Prozess gesteuert werden und wenn diese allen Angehörigen der TUW bekannt sind.

Grundsatz 3: Qualitativ hochwertige Leistungen werden durch effektiven und effizienten Einsatz von Ressourcen gefördert. Dieser Grundsatz vereint Führung bei konstanter Zielrichtung in einem sich verändernden Umfeld. Führungskräfte legen eine Auftragsformulierung fest und schaffen ein Klima in dem Mitarbeiter_innen in die Erreichung der Ziele der TUW eingebunden sind.

Die TUW berücksichtigt in der Qualitätssicherung und -entwicklung internationale Kriterien und Standards. Bei der Bestimmung des Vorgehens und der Auswahl der Instrumente vergleicht die TUW sich mit anderen Universitäten, insbesondere mit den österreichischen sowie weiteren Universitäten, wie z.B. der ETH Zürich.

Die Qualitätsstrategie der TU Wien bildet ab, welche operativen Qualitätsziele die TU Wien aus ihren strategischen Zielen ableitet und definiert.

Die Technische Universität Wien ist der guten wissenschaftlichen Praxis verpflichtet und anerkennt die Pflege guter wissenschaftlicher Praxis und den angemessenen Umgang mit Vorwürfen von Fehlverhalten als ihre institutionelle Aufgabe. Am 23. Oktober 2007 wurde die Implementierung des Verhaltenskodex beschlossen.