Neue Professor_innen ab Juli 2019

Im OKTOBER 2019 gab es drei Neuberufungen (§98) an der TU Wien:

Frau Univ.Prof. Dr.-Ing. Stefanie Elgeti wurde mit Wirksamkeit vom 01.10.2019 zur Universitätsprofessorin für Leichtbau an der Technischen Universität Wien bestellt. Sie ist dem Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik (E317) der Fakultät für Maschinenwesen und Betriebswissenschaften derTechnischen Universität Wien zugeordnet.

Stefanie Elgeti hat Maschinenbau mit der Vertiefungsrichtung "Fertigungstechnik für Mikrosysteme" studiert. Im Jahr 2011 promovierte sie zum Thema "Free-Surface Flows in Shape Optimization of Extrusion Dies" und im Jahr 2016 habilitierte sie sich mit dem Thema "CAD-Conforming Finite Element Methods in Engineering Design" an der RWTH Aachen.

Ihr aktuelles Forschungsfeld ist die Modellierung, Simulation und numerische Auslegung von Bauteilen und Fertigungsverfahren.

 

Herr Univ.Prof. Dipl.-Ing. (BA) Dr.rer.nat. Thomas Gärtner, MSc wurde mit Wirksamkeit vom 01.10.2019 zum Universitätsprofessor für Machine Learning an der Technischen Universität Wien bestellt. Er ist dem Institut für Information Systems Engineering (E194) der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Wien zugeordnet.

Thomas Gärtner studierte an der Universität Bonn und promovierte 2005 ebenda mit dem Thema „Kernels for structured data“.  Anschließend leitete er eine Forschungsgruppe am Fraunhofer Institut und an der Universität Bonn. Ab 2015 war er Professor für Data Science an der University of Nottingham.

Sein aktuelles Forschungsfeld sind effizientes und effektives Maschinelles Lernen und Data Mining Algorithmen.

 

Hr. Dr.-Ing. Walter Michael Weber wurde mit Wirksamkeit vom 01.10.2019 zum Universitätsprofessor für Nanoelektronik an der Technischen Universität Wien bestellt. Er ist dem Institut für Festkörperelektronik (E362) der Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik der Technischen Universität Wien zugeordnet.

Walter Michael Weber studierte an der TU München und promovierte dort 2002 mit dem Thema „Silicon to nickel silicide longitudinal nanowire heterostructures: synthesis, electrical characterization and novel devices“.
Von 2002 - 2008 forschte Herr Weber an der Zentralen Forschungsabteilung von Infineon Technologies AG und Qimonda AG in München an der Entwicklung von neuartigen nanometerskaligen Transistoren und Speicher auf Basis von unltradünnen Schichten, 3D Finnen und Nanodrähten. Anschliessend übersiedelte er nach Dresden, wo er zwischen 2008 und 2019 an dem Nanoelectronic Materials Laboratory (NaMLab gGmbH) die Forschungsgruppe „Emerging Devices“ leitete und für den Aufbau und Betrieb des Reinraumes zuständig war.  Parallel dazu leitete er seit 2012 die Forschungsgruppe für rekonfigurierbare Elektronik am Exzellenzcluster „Center for Advancing Electronics Dresden, CfAED“ an der TU Dresden.

Sein Forschungsfeld an der TU Wien ist die Entwicklung von nanoelektronischen Bauelementen für energieeffiziente und anpassbare Beyond CMOS Anwendungen und deren Integrationsfähigkeit in modernen Schaltkreisen. 

 

 

Im SEPTEMBER 2019 gab es eine Neuberufung (§98) an der TU Wien:

Herr Univ.Prof. Pavol Cerny, PhD wurde mit Wirksamkeit vom 02.09.2019 zum Universitätsprofessor für Computer Aided Verification an der Technischen Universität Wien bestellt. Er ist dem Institut für Logic and Computation (E192) der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Wien zugeordnet.

Pavol Cerny promovierte 2009 an der University of Pennsylvania (USA) zum Thema “Software Model Checking for Confidentiality”. Von 2009-2012 forschte er am IST Austria. Ab 2013 war er Assistenzprofessor an der University of Colorado Boulder (USA) für Computer Science.

Seine Forschung zielt auf die Computerunterstützte Verifikation und hier die Programmsynthese.

 

Im JULI 2019 gab es zwei Neuberufungen (§98) an der TU Wien:

Frau Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn Ruth Birner-Grünberger wurde mit Wirksamkeit vom 01.07.2019 zur Universitätsprofessorin für Multimodale Analytische Chemie an der Technischen Universität Wien bestellt. Sie ist dem Institut für Chemische Technologien und Analytik (E164) der Fakultät für Technische Chemie der Technischen Universität Wien zugeordnet.

Ruth Birner-Grünberger promovierte 2002 an der TU Graz mit dem Thema "Phosphatidylethanolamine - a key lipid of yeast mitochondria" und habilitierte an der Medizinischen Universität Graz 2007 im Fachbereich Biochemie. Ab 2011 war sie ebendort Assoziierte Professorin und ab 2013 Koordinatorin des Omics Centers Graz (omicscentergraz.at). In den Jahren 2016-2018 war sie Gastprofessorin an  der University of the Witwatersrand in Johannesburg (Südafrika), an der UC Berkeley (USA) und an der ETH Zürich (Schweiz).

Ihr Forschungsgebiet zielt auf die Themen Proteomik und speziell dem Lipidmetabolismus ab, wie auch die Anwendung der Massenspektroskopie in diesem Forschungsgebiet.

 

Herr Univ.Prof. Dr.habil. Ivan Izmestiev wurde mit Wirksamkeit vom 01.07.2019 zum Universitätsprofessor für Differentialgeometrie an der Technischen Universität Wien bestellt. Er ist dem Institut für Diskrete Mathematik und Geometrie (E104) der Fakultät für Mathematik und Geoinformation der Technischen Universität Wien zugeordnet.

Ivan Izmestiev promovierte 2001 an der Lomonosov Moscow State University mit dem Thema "Geometry of manifolds with regular torus action".  Von 2005-2015 war er als PostDoc an der Freien Universität Berlin und an der TU Berlin beschäftigt, wo er auch im Jahr 2011 mit dem Thema "Discrete Hilbert-Einstein functional and rigidity" habilitierte. Von 2015-2019 war er als Oberassistent an der Université de Fribourg (Schweiz) tätig.

Seine Forschungsthemen sind Fragen zu Differentialgeometrie, Hyperbolischen Geometrie und  Diskreten Krümmung.