Aktuelle Schwerpunkte (Q1/2019)

Der Fachbereich Campus Software Development (CSD) ist seit März 2016 für den Betrieb und die Weiterentwicklung der TU Wien Informations-Systeme & Services (TISS) zuständig. Die Weiterentwicklung von TISS wird über die TISS-Leitungsgruppe gesteuert. Die Leitungsgruppe vertritt das Rektorat als Auftraggeber und Entscheidungsträger. Innerhalb der Leitungsgruppe wird die Priorisierung der TISS-Tasks (= Change Requests und Neuanforderungen) vorgenommen. TISS-Tasks werden ausschließlich vom TISS Client Management gesammelt und aufbereitet. Die Priorisierung der TISS-Tasks erfolgt vierteljährlich und bestimmt das Arbeitsprogramm.

Die TISS-Leitungsgruppe hat neben der Sicherung des Basisbetriebs folgende Arbeitsschwerpunkte für das Quartal I/2019 beschlossen (eine vollständige Liste aller bisher registrierten TISS-Tasks finden Sie hier):

Berufungsprozess

Abgleich von Bewerbungen von eRecruiter nach TISS, Erweiterung der Administrations-Ansichten. Beim Berufungsprozess soll TISS soll den Online-Bewerbungsprozess elektronisch abbilden und unterstützen. 

Schließsystem / TU Card

Notwendige Überarbeitungen im Zuge der TUcard Extern und Gäste - Verbesserungen der Bereichsverwaltung, Ansichten und Filtermöglichkeiten nach Finalisierung der TUcard.

TU do (Onboarding)

Die Task On-Boarding ist aktuell ein Sammelpool an Anforderungen, für einheitlichen Aufnahmeprozess und Informationen welche für Aufnahme und Start des neuen MA gebraucht werden (GUT, Pers. Admin…) . Auch für bestehende Mitarbeiter_innen soll die OE – interne Verwaltung erleichtert werden (Unterweisungen, PSA, Schlüssel,…). Für Q1/2019 ist die Feinkonzeptionierung und weiterer Ausbau geplant.

Publikationsdatenbank

Implementierung und Konzeption einer neuen Publikationsdatenbank in TISS. Integration einer Open-Source Software in die IT-Systeme der TU-Wien. Für das Q1/2019 sind folgende Aufgaben vorgesehen: Anforderungserhebung, Projektinhalt und Stakeholder fixieren (WAS soll die neue Publikationsdatenbank beinhalten, es ist aus derzeitiger Sicht nicht sinnvoll ein eigenes Repositorium weiterzuführen) Implementierung TU adaptierte Oberfläche und Workflows - Abhängig von Rahmenbedingungen (Upgrade auf Version 7)

Org Neu 2019

Bearbeitung von Folgethemen aus dem Restrukturierungsprojekt "Organisation Neu". Dies beinhaltet Schnittstellenanpassungen (RPO auf OZU), div. Abgleiche mit SAP, sowie eventuelle Nacharbeiten der Umstellung.

Direkteinspielung LBA und Tutoren

Aktualisierung der Anforderungen und Implementierung der Schnittstelle TISS / SAP Test und Abnahme durch Fachbereich, Refactoring LKL, Anpassen der Listen, Produktivsetzung Dokumentation. Das Ziel ist eine wesentliche Verbesserung der Erfassung- und Abrechnungsprozesse in der Lehrabgeltung. 

LVA Bewertung

Weiterentwicklung der Pilot-Variante der neuen LVA-Bewertung, insbesondere die Bewertungs-Zeitfenster zielsicherer Definieren, sowie personenspezifischer Bewertungsbogen.

PDB Plus

Erweiterung der Funktionalitäten der PDB. Umsetzung der Anforderungen aus dem Themenspeicher der Testgruppe VR-Forschung. Der Fokus im Q1/2019 liegt auf dem Projektanlageprozess Neu: Ressourcenfreigabe, Anlage von Projektentwürfen, erleichterter Anlageprozess, Überarbeitung der bestehenden Felder und Workflows, Interessenskonflikt, Vollmachten, Statistikdaten.

Ausschreibungsworkflow

Unterstützung und Optimierung der elektronischen Rekrutierung neuer Mitarbeiter_innen. Aktuell wird an der Kommunikation zum Personalplanungstool (PPT) und an der Fixierung des Workflows für das wissenschaftliche Personal gearbeitet.

Aufnahmeverfahren und Studieneignungsüberprüfung

Das Aufnahmeverfahren für die Fakultäten Architektur und Raumplanung sowie Informatik sollen in TISS abgebildet werden. Die nächsten Schritte sind: Implementierung der Registrierung, des ePayments, der Bestätigungsdokumente und des Datenexports.

Refactoring LVA-Administration

Überarbeitung des Programm-Codes der LVA-Administration, um die Wartbarkeit zu verbessern und das Modul zu beschleunigen. Geplant sind nun die Entkoppelung von LVA-Info und Vortragenden bei Datenbankabfragen, die Umstellung auf Ruby/SAPSchnittstelle, die Anpassung der Programmierschnittstellen (API).

E-Payment

Implementierung eines zentralen e-payment Service an der TU Wien (Bankomatzahlung, EPS, Kreditkarten, Maestro), wobei aktuell die Unterstützung des Aufnahmeprozess (Aufnahmegebühr) priorisiert ist, sowie die Integration unterschiedlicher Finanzdienstleister (z.B. Paypal) und Datenformate (MRX Dateien).

Aussendungen

Überarbeitung und Verbesserungen der Usability bei der Erstellung und Nutzung von Listmails. Für Q1/2019 ist ein Feinschliff der bereits implementierten Funktionen vorgesehen.

Neugestaltung LVA-Beschreibung

Die existierenden Attribute bei der LVA-Beschreibung werden durch neue ersetzt/ergänzt. Durch die Abbildung des "Constructive Alignments" in TISS soll die Neugestaltung des Lehrverständnisses an der TU Wien unterstützt werden. 

Forschungsinfrastrukturdatenbank

Das Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Forschung führt eine Datenbank über die in Österreich verfügbare Forschungsinfrastruktur. Die TU Wien wird im Zuge der Dateneingabe und des Datenabgleichs die Daten auch für die eigene Nutzung verfügbar machen.

Forschungsmarktplatz

Der Forschungsmarktplatz zentralisiert die Forschungsvorhaben der einzelnen Forschungsbereiche und ermöglicht dadurch ein leichteres Auffinden von Forschungspartnerschaften zwischen Forschungsbereichen, auch über Fakultätsgrenzen hinweg.

Forschungsportfolio (FPF)

Implementierung Verbesserungen der Darstellung des Forschungsprofils und Integration in die bestehende IT-Forschungslandschaft der TU Wien. Für das Q1/2019 ist vorgesehen, eine Anforderungserhebung für eine neue Einstiegsseite durchzuführen.