Aktuelle Schwerpunkte (QIV/2019)

Der Fachbereich Campus Software Development (CSD) ist seit März 2016 für den Betrieb und die Weiterentwicklung der TU Wien Informations-Systeme & Services (TISS) zuständig. Die Weiterentwicklung von TISS wird über die TISS-Leitungsgruppe gesteuert. Die Leitungsgruppe vertritt das Rektorat als Auftraggeber und Entscheidungsträger. Innerhalb der Leitungsgruppe wird die Priorisierung der TISS-Tasks (= Change Requests und Neuanforderungen) vorgenommen. TISS-Tasks werden ausschließlich vom TISS Client Management gesammelt und aufbereitet. Die Priorisierung der TISS-Tasks erfolgt vierteljährlich und bestimmt das Arbeitsprogramm.

Die TISS-Leitungsgruppe hat neben der Sicherung des Basisbetriebs folgende Arbeitsschwerpunkte für das Quartal IV/2019 beschlossen (eine vollständige Liste aller bisher registrierten TISS-Tasks finden Sie hier):

Im ersten Abschnitt befinden sich aktuelle Tasks, bei welchen ein kurzer Ausblick für das vierte Quartal 2019 gegeben wird.

Im zweiten Abschnitt befinden sich die neu priorisierten Tasks

Projektdatenbank

Test und Produktivsetzung der Antragsbewilligung inkl., Fragenkatalog, Eder Parameter in der Administration, Fördergeber Definition Anforderungen betreffen Interessenskonflikt und Klein-  und Kleinstprojekte sowie Eigenprojekte

Publikationsdatenbank NEU

Stakeholder-Workshops  werden im Oktober (Dekanate, Institute ) abgehalten, diese dienen der Abstimmung und Erhebung weiterer Detailanforderungen für die nächsten Schritte. Weiters soll die TU adaptierte Oberfläche erstellt werdenn(Submission Process, ReposiTUm), Vorbereitung Datenmigration ReposiTUm

FPF 2.0

Es werden neue Arbeitspakete geschnürt und die bestehenden wie fehlenden Anforderungen erhoben.

LVA Bewertung 2.0

Eingabe/Veröffentlichung der Stellungnahmen von Vortragenden; Übersichts-Listen für Studiendekan_innen und Vortragende, alte Bewertungsresultate verfügbar machen.

Aufnahmeverfahren und Eignungsprüfungen

Kopieren von Verfahren, Abschluss von Verfahren, Einbindung von UHStat-1, Lessons Learned/Verbesserungen am System, Support-Formular für Studienwerber_innen, Unterstützung der Gutscheinausgabe, Löschung von Daten.

GUT - DMS Mietverträge

Abruf der Gebäudedaten direkt aus dem GuT-Drupalsystem. Installation auf dem Produktivsystem (TU.it, FAW). Erste Test mit Realdaten (Mietverträge) der GuT.

TU Datenschnittstellen - Stammdatenabgleich-SAP

Die Implementierung des Differenzabgleich ist vorgesehen.  Es ist zu klären, ob die Umbuchung von Globalbudgetanteilen auf Drittmittel-Innenaufträge über die Personalkostenzuordnung in der PDB stattfinden soll.

Workflow Engine - Ausschreibungsworkflow

Der Ausschreibungsworkflow soll digitalisiert und vereinfacht werden. Workflow und Formulare für wissenschaftliches Personal inklusive Laufbahnstellen und Projektassistent_innen werden im 4. Quartal bearbeitet

Workflow Engine - Organisation Neu

Anpassungsarbeiten an Alfresco Process Services, Abstimmung Prototyp, Finalisierung und Release

Aussendungen Neu

Verbesserte Darstellung der Filter, Verbesserung der Filtermöglichkeiten, Erweiterung Adressatenkreis auf Studienwerber_innen, Attachments.

TUcard

Bugfixes und Betrieb

Berufungsprozess

Erstellung von Gast-Accounts durch Dekanate, Einbindung Gutachter_innen, Bewerbungsstatus, Workflow zur Freigabe des Ausschreibungstextes

Integration Online Zahlung

Aufteilung und korrekte Verbuchung von Spesen (Kreditkarte, Konton, etc.) im SAP. Start „Streamlining“ der Prozesse in Zusammenarbeit mit Finanzabteilung für ein Konferenzen-Bezahl-Service.

Direkteinspielung Lehrbeauftragte und Tutoren

Letzte Anpassungen in der LKL und SAP, Fertigstellung Dokumentation, Begleitung der Einspielung der Studentischen Mitarbeiter über die neue Schnittstelle.

TUdo im On-Boarding

Feinkonzeptionierung und weiterer Ausbau

Barrierefreie Wege

Darstellung in TISS erarbeiten, technische Infrastruktur. Bis Ende des Quartals ein Proof-of-Concept mit dem Indoor-Ortungs-System der TU.it

Bibliothek Gardarobenkästchen

Testweise Anbindung von rund 10 Gardarobenkästchen, Kommunikation mit dem System der Fa. SAG / Schlagbaum.

Prüfungsbewertung

Abgabe und Speichern von Bewertungen, Download von Bewertungsergebnissen für Admins, Ergebnisanzeige für Prüfende und Studierende.

Folgende neue Themen wurden für das 4. Quartal priorisiert

UHStat-1

In einer Verordnung des BMBWF wurde festgelegt, dass bei der UHStat-1 Erhebung (1) z.T. andere Werte erfasst werden sollen, (2) die Daten unmittelbar per Web-Service an die Statistik Austria übermittelt werden sollen, (3) von Studienwerber_innen bereits erfasste Daten von der Statistik Austria abgerufen werden sollen.

Ausblick QIV/19: Anpassen der Formulare in TISS (für Studienwerber_innen, für CEC und Mobility Services); Anpassen der TISS-internen Abläufe

Webservice Datenverbund

Der Datenaustausch von Studierendendaten mit dem BRZ soll vom File-basierten Transfer auf Web-Services umgestellt werden. Dadurch werden nicht nur die Daten sofort bei der Erhebung/Entstehung an das BZR/den Datenverbund übermittelt, sondern Fehlermeldungen oder Warnungen des BRZ sofort rückgemeldet.

Ausblick QIV/19: Anbindung der BRZ-Schnittstellen, Überabreitung der TISS-internen Abläufe, Anpassung des TISS-UIs, Abstimmung über Umstellungen mit der Studienabteilung.

Authentifizierung

Der Task Guest-Account wurde auf Authentifizierung geändert, da die Anforderungen  wie folgt erweitert wurden:

  • Zugriff von TU externen Personen auf TISS durch Guest-Accounts (z.B. im Aufnahmeverfahren,…)
  • Auswirkungen auf TISS durchTU.it-Projekt „Ablöse bestehende Single-Sign-On“-Lösung

Ausblick QIV/19: Die gemeldeten Fehler von der TU.it bearbeiten und gleichzeitig die Anforderungen an TISS gemeinsam erarbeiten (ev. Berücksichtigung der Guest-Accounts möglich).

Interne Veranstaltungen

Jede Org-Einheit soll Veranstaltungen über TISS über TISS anbieten und administrieren können. Die Funktion „Interne Veranstaltungen“ kann zur Zeit nur von der Personalentwicklung genutzt werden.

Ausblick QIV/19: Analyse und anpassen der Codebasis, Rollen- und Rechtesystem überlegen und implementieren, Grundlegende Funktionen und User Interfaces mit Stakeholder erarbeiten.

BMBWF - digitale Transformation

Es gab von Seiten der TU Wien zahlreiche Anträge für die BMBWF Ausschreibung „Vorhaben zur digitalen und sozialen Transformation in der Hochschulbildung“, in den CSD eine größere oder kleinere Rolle spielt. Die Förderentscheidung soll im November fallen. Durch die durchwegs hohe Qualität der Anträge ist mit einigen Zusagen zu rechnen. Dadurch werden bereits im QIV/2019 Ressourcen für Vorbereitungsarbeiten von CSD aufzubringen sein. Die Zusagen werden auch das Arbeitsprogramm 2020 wesentlich beeinflussen.

Ausblick QIV 2019: Vorarbeiten, Projektkoordination, Recruiting.