Vergangene TU Foren

2016

TU Forum Sonderedition Forschungscafé: Mit Verfahrenstechnik die Welt retten (17.11.2016)

Was hat Kaffee aufzubrühen mit der Produktion von nachhaltiger Energie und sicherer Wasserqualität zu tun? Ganz einfach: in allen Themen spiegelt sich die vielfältige Verfahrenstechnik wider. Grund genug, die Verfahrenstechnik ins Kaffeehaus einzuladen und ein „Forschungscafé“ zu gestalten.

Davon zu reden die Welt zu retten, ist auch keineswegs übertrieben. Die Verfahrenstechnik beschäftigt sich großteils mit globalen Problemstellungen, wie zum Beispiel umweltverträglicher und effizienter Wasser- oder Energieversorgung.

Die Expert_innen: Stefan Müller (TU Wien), Georg Reischer (TU Wien und ICC Water & Health) und Regina Sommer (Medizinische Universität Wien und ICC Water & Health)

TU Forum | Sonderedition Forschungscafé: Mit Verfahrenstechnik die Welt retten

20. TU Forum: Ein Upgrade für die Industrie (30.3.2016)

Maschinen, die sich über ihre Arbeit austauschen: Industrie 4.0 wird nicht nur unsere Technologie verändern, sondern auch unsere Arbeitswelt.

Die Entwicklung von Wirtschaft und Industrie verläuft nicht völlig kontinuierlich. Manchmal kommt es zu abrupten Entwicklungssprüngen und Revolutionen – dazu gehörten etwa die Erfindung der Dampfmaschine, die Elektrizität und die Digitalisierung. Nun bahnt sich eine weitere industrielle Revolution an: In Zukunft werden Geräte automatisch miteinander kommunizieren, sich untereinander abstimmen und Probleme lösen, ohne auf den Input von Menschen angewiesen zu sein.

Über ein „Internet der Dinge“ werden unterschiedlichste Geräte Daten austauschen. Produktion und Logistik werden automatisch auf spezielle Kundenwünsche eingehen können, die heute nur aufwändig und teuer umsetzbar sind. Die Herstellung von Sonderanfertigungen in geringer Stückzahl wird in der Fabrik der Zukunft problemlos möglich. Das wird freilich auch große Umstellungen in unserer Berufswelt mit sich bringen.  

Mit: Detlef Gerhard (TU Wien), Schahram Dustdar (TU Wien), Silvia Angelo (AK Wien), Stefan Petsch (Siemens Österreich AG)

20. TU Forum: Ein Upgrade für die Industrie