Elternschaft

Elternschaft darf kein Nachteil in einer wissenschaftlichen Laufbahn sein. Im Hinblick auf Führungsaufgaben wäre im Gegenteil zu überlegen, ob aktive Elternschaft nicht ein Pluspunkt bei der Bewerbung um Führungspositionen mit Personalverantwortung sein sollte. Studien zur Situation von Wissenschaftlerinnen mit Bezug auf Kinder – Kinderwunsch - Vereinbarkeit zeigen, wie die aktuelle Situation tatsächlich ist.
 

Kinderwunsch & Wirklichkeit

Kinderwunsch und tatsächliche Kinderzahl von Wissenschaftlerinnen in Österreich sind Gegenstand der Studie „Doing Science, Forgoing Childbearing? Evidence from a Sample of Female Scientists in Austria“. Ergebnis: Wissenschaftlerinnen sind in Österreich doppelt so häufig kinderlos wie ihre männlichen Kollegen. In der Altersgruppe der Über-Fünfzigjährigen haben 45 bis 60 Prozent keinen Nachwuchs - bei der weiblichen Restbevölkerung sind es nur 13 bis 16 Prozent. Dabei haben Wissenschaftlerinnen zu Beginn ihrer Berufslaufbahn sehr wohl Kinderwünsche, von denen sie sich während ihrer Berufslaufbahn aber verabschieden.

Abbildung aus Studie; Kinderwunsch und Wirklichkeit für Frauen aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen in Österreich.

Abbildung aus Studie; Kinderwunsch und Wirklichkeit für Frauen aus unterschiedlichen Bevölkerungsgruppen in Österreich.

Quelle: Doing Science, Forgoing Childbearing? Evidence from a Sample of Female Scientists in Austria, Isabella Buber, Caroline Berghammer, Alexia Prskawetz, Austrian Academy of Sciences, Vienna Institute of Demography, Working Papers 1/2011

 

Elternschaft bei Akademikerin und Akademikerinnen ist auch im internationalen Vergleich sehr ungleich verteilt: so zeigt eine US amerikanische Studie, dass 70% der Akademiker aber nur 44% der Akademikerinnen mit Tenure Position verheiratet sind und Kinder haben, wohingegen umgekehrt die Anteile der unverheiratet kinderlosen 11% bei Männern aber 26% bei Frauen betragen.

Quelle: Mason, M.A. and M. Goulden (2004), “Do Babies Matter (Part II)? Closing the Baby Gap,” Academe, November-December