FET - Future and Emerging Technologies in Horizon 2020

In Horizon 2020 ist die FET-Forschung als eigene Förderschiene im Teil "Excellent Science" angelegt und unterstützt unkonventionelles und visionäres Denken, das bestehende Paradigmen in Frage stellen und entscheidende Impulse für radikal neue Technologien geben könnte.

Riskante und langfristige Grundlagenforschung im Bereich neuer Technologien soll ermöglicht, die dafür benötigte Wissensbasis und Infrastruktur geschaffen und multidisziplinäre sowie internationale Kooperationen gestärkt werden. FET fördert ausschließlich Verbundsprojekte und insbesondere interdisziplinäre Projekte, um neue und vielversprechende Gebiete der Forschung, Technologie und Innovation zu eröffnen. Ziel dieser Förderlinie ist, durch das radikale Freilegen neuer technischer Möglichkeiten Europas Wissenschaftsexzellenz einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und große gesellschaftliche Herausforderungen zu bewältigen.


Drei Arten von Fördermaßnahmen tragen zur Zielerreichung bei:

FET Flagships sind langfristige, großangelegte Forschungsvorhaben mit dem Ziel, zu bahnbrechenden, wissenschaftlichen, technologischen und sozioökonomischen Veränderungen beizutragen. Die langfristige Beschäftigung mit großen wissenschaftlich-technologischen Herausforderungen erfordert eine multidisziplinäre und internationale Bündelung von wissenschaftlichen und finanziellen Kapazitäten.

Derzeit laufen zwei Projekte mit einer voraussichtlichen Laufzeit von ca. 10 Jahren und einem Budget von 100 Mio Euro pro Jahr:

FET Open unterstützt thematisch offen hochriskante wissenschaftlich-technologische Forschungvorhaben in einem sehr frühen Stadium, deren langfristige Vision den Grundstein für eine neue Technologie bilden kann. Die unkonventionelle und interdisziplinäre Pionierforschung im Verbundsprojekt soll innovative Wege für grundlegend neue Technologien der Zukunft sondieren, dabei geltende Paradigmen in Frage stellen und in unbekannte Bereiche vorstoßen. Vielversprechende Forschungsfelder und -gruppen sollen hierbei früh ausgemacht werden.

FET Proactive unterstützt unkonventionelle und risikoreiche Grundlagenforschung zu ausgewählten Themen von gesellschaftlicher und industrieller Herausforderung mit dem Ziel, neue Forschungsgebiete zu erschließen und deren Akteure zu vernetzen. Gefördert werden multidisziplinäre und internationale Forschungscluster, die neben neuen Ideen auch die Ausreifung von Konzepten und Trends verfolgen.

Future and Emerging Technologies Links

Homepage EC 

Homepage NCP (FFG)

Ihre Kontaktperson beim E & I Forschungssupport

Hofrat DI Siegfried Huemer

Telefon: +43 (1) 58801 41553

E-Mail: siegfried.huemer@tuwien.ac.at