Forschungsmarketing

Viele Forschungsergebnisse der TU Wien lassen sich in der Industrie direkt umsetzen –  und viele Fragestellungen aus der Industrie können durch Forschung der TU Wien beantwortet werden. Um universitäre Forschung und ihre industrielle Nutzung noch näher zusammenzubringen ist die TU Wien seit 2011 auf großen Industriemessen im Ausland vertreten. Wissenschaftler_innen verschiedener Institute präsentieren an einem Gemeinschaftsstand ihre Exponate. Das hat sich bestens bewährt: Firmenmessen sind ein perfekter Ort, um die Forschung der TU Wien mit neuen Industriepartnern in Kontakt zu bringen.

Die TU Wien tritt seit 2011 verstärkt auf großen Firmenmessen auf. Viele wichtige Kontakte zu ausländischen Unternehmen konnten dadurch bereits geschlossen werden.

Ihre Forschungsergebnisse auf Messen: Zielgerichtetes Marketing

Wer in einem anwendungsnahen Forschungsbereich arbeitet, hat normalerweise bereits Firmenkontakte geknüpft. Doch gibt es nicht zusätzlich zu den bereits bewährten Kooperationspartnern noch weitere, viel interessantere Möglichkeiten? Auf Auslandsmessen können Sie Kontakte mit interessierten Firmen schließen – die man sonst kaum erreichen kann – und auf ganz neue Anwendungen aufmerksam machen.

Die Atmosphäre bei Firmenmessen ist ganz anders als bei Konferenzen, Informationsveranstaltungen oder bei gewöhnlichen Firmenterminen. Auf eine Messe geht eine Firma bewusst, weil sie konkret Partner für bestimmte Anliegen sucht. Dadurch sind die Gespräche intensiv, fokussiert und zielgerichtet. Ganz anders als bei einem Konferenzvortrag kann man am Messestand bei Unklarheiten sofort nachfragen und in kurzer Zeit abklären, ob eine Zusammenarbeit sinnvoll ist. Viele Firmen sind auf einer Messe gleich mit mehreren Personen aus verschiedenen Abteilungen vertreten – so kann man mit genau den richtigen Ansprechpartnern persönlich ins Gespräch kommen.

Hochkarätiges Publikum

Die TU Wien ist mit fakultätsübergreifenden Gemeinschaftsständen unter anderem auf der SPS IPC Drives, einer Fachmesse für Automatisierung und elektrische Antriebe, der thematisch sehr breiten Hannover Messe oder der Labvolution, der Branchentreff Europas für Labortechnik, -automation, Biotechnik, -analytik, Digitalisierung und Big Data sowie Qualitätskontrolle, vertreten.

Das Resümee der teilnehmenden Forscher_innen ist durchwegs positiv. Viele Forschungsgruppen nehmen mittlerweile regelmäßig an Messen teil. Bei der Hannover Messe 2014  konnte die TU Wien in über 1.000 Gesprächen insgesamt 370 persönliche Kontakte knüpfen, die für die Forschungsgruppen von besonderem Interesse waren – bei 30 Prozent davon handelt es sich um Geschäftsführer_innen, Vorstände oder Firmeneigentümer_innen. Das zeigt, wie hochkarätig das Publikum ist, das vom TU-Messestand und von der PR-Arbeit im Vorfeld angezogen wird.

Wir für Sie

Das Forschungsmarketing der TU Wien bietet ein Gesamtpaket, das von Gestaltung und Bau des Messestandes über gezieltes Coaching, Gestaltung und Druck von Exponats-Flyern sowie PR-Arbeit im Vorfeld bis zur Organisation von Hotelaufenthalt, Transport und Versicherung von Exponaten reicht.

Kontakt
DI Peter Heimerl
Stabstelle Forschungsmarketing
T: +43-1-58801-406110
forschungsmarketing@tuwien.ac.at

Infos für Firmen

Lernen Sie die TU Wien auf Forschungsmessen kennen

Die TU Wien arbeitet in vielen Bereichen erfolgreich mit Wirtschaftsunternehmen zusammen. Immer wieder gibt es spannende neue Fragestellungen aus der Wirtschaft, auf die man mit Hilfe universitärer Forschung innovative, praxistaugliche Antworten findet.

Lernen Sie unsere Forscher_innen auf Messen kennen und entdecken Sie unsere Exponate.

Sie haben Fragen?
Wenden Sie sich an DI Peter Heimerl.