Veranstaltung des Forschungs- & Transfersupports

16.11.2015, 13:15 Bis 16:00

Förderungen im Bereich anwendungsorientierter Grundlagenforschung: Christian Doppler Labors und "Partnership in Research"

Andere

Die Christian Doppler Forschungsgesellschaft fördert die Kooperation von Wissenschaft und Wirtschaft. Konkret geschieht dies in eigens eingerichteten Forschungseinheiten mit fixen Laufzeiten, in denen anwendungsorientierte Grundlagenforschung betrieben wird, - den Christian Doppler Labors.  Unter der Leitung von hoch qualifizierten WissenschafterInnen arbeiten Forschungsgruppen in engem Kontakt zu den Unternehmenspartnern an innovativen Antworten auf unternehmerische Forschungsfragen.  

Anlässlich des 20jährigen Bestehens finanziert die CDG ein zeitlich befristetes Sonderprogramm „Partnership in Research“: Durch die geförderten Projekte sollen Partnerschaften von Wissenschaft und Wirtschaft initiiert werden, welche in weiterer Folge zu CD-Labors bzw. JR-Zentren oder anderen Formen der Kooperation führen können. 

Im Rahmen der Veranstaltung werden Ihnen die Grundlagen der beiden Förderschienen vorgestellt sowie anhand „Best-Practise-CD-Labors“ anschaulich erläutert. Weiters erhalten Sie wichtige Hinweise zu geplanten Antragstellungen und Sie können sich mit den Vertreterinnen der CDG austauschen.


Programm 

Begrüßung
  
DI Petra Rössner
Forschungs- und Transfersupport
Förderberatung und Wirtschaftskooperationen  

Bedeutung eines CD-Labors aus wissenschaftlicher Sicht   
Univ.Prof. Dr. Franz Rammerstorfer 
Senatsvorsitzender der Christian Doppler Forschungsgesellschaft
Technische Universität Wien
Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik  

Vorstellung der CDG und des Fördermodells der CDG   
DI Mag. Brigitte Müller  
Stellvertretende Generalsekretärin der CDG
Christian Doppler Forschungsgesellschaft  

Vorstellung des Sonderprogramms Partnership in Research   
DI Mag. Brigitte Müller  
Stellvertretende Generalsekretärin der CDG  
Dr. Rudolf Novak   
Abteilungsleitung Nationale Programme, FWF  

Die CDG aus der Sicht eines Laborleiters   
ao.Univ.Prof. Dr. Jürgen Stampfl  
CD-Labor für Photopolymere in der digitalen und restaurativen Zahnheilkunde
Institut für Werkstoffwissenschaft und Werkstofftechnologie
Technische Universität Wien

Fragen und Diskussion  

Um Anmeldung wird gebeten. 

Kalendereintrag

Öffentlich

Nein

 

Kostenpflichtig

Nein

 

Anmeldung erforderlich

Ja