Fachbereich Controlling

Der Fachbereich Controlling versteht sich als serviceorientierte Einrichtung, die moderne betriebswirtschaftliche und sozialwissenschaftliche Instrumente zur Verfügung stellt, um die Führungskräfte des Hauses mit den für sie erforderlichen Informationsgrundlagen zu versorgen.

Weitere Informationen, Dokumentationen und Formulare sind im TU internen Bereich zu finden. Bitte melden Sie sich mit Ihrem TU Wien Login, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster an.

 

Der Fachbereich Controlling koordiniert die jährliche Budgetierung der TU Wien. Im Zuge dieser Budgetierung erfolgt auch die rollierende Mehrjahresplanung welche einen wichtigen Input für die Verhandlungen zur Leistungsvereinbarung darstellt.

Auf Basis der Budgetierung führt der Fachbereich Controlling auch die laufende Liquiditätsplanung (einschließlich des monatlichen Liquiditätsreportings) durch.

Es werden durch den Fachbereich Controlling Instrumente und Systeme zur Verfügung gestellt um relevante Finanzinformationen jederzeit und überall abrufen zu können. Diese maßgeschneiderten Standardreports sind auf TU Insight abrufbar und werden regelmäßig weiterentwickelt. Mittels Schulungen und Beratungen wird das benötigte Wissen zum Umgang mit TU Insight vermittelt.

Der Fachbereich Controlling ist für die zeitgerechte Meldung des Beteiligungscontrollings an das Bundesministerium sowie für die quartalsweise Finanzberichterstattung an den Universitätsrat und das Rektorat verantwortlich.

Der Fachbereich Controlling ist für die Administration der SAP Stammdaten zuständig.

Die Stammdatenpflege in SAP ist sehr vielseitig und umfasst daher eine Vielzahl von Aufgaben. Zu den laufenden Tätigkeiten zählen primär die Anlage, Abrechnung und Sperre von Innenaufträgen, sowie die Erfassung von Vollmachten für Personen in Leitungsfunktionen für das Globalbudget im Rechnungseingangsbuch (REB).

Weitreichender Stammdatenänderungen werden bei Strukturänderungen, wie Neueinrichtungen, Namensänderungen, Auflösungen etc. durchgeführt. Hier werden zusätzlich zu der Anlage von Innenaufträgen auch Profit Center Grupppen, Profit Center und Kostenstellen angelegt bzw. gepflegt.

Eine Überischt über die SAP Stammdaten im Globalbudget finden Sie unter "Kostenstellen und Innenaufträge", öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

Die Kosten- und Leistungsrechnung (KLR) unterstützt die Steuerung der TU Wien und dient der korrekten Berechnung der zu ihrer Finanzierung nötigen Mittel. Hierbei werden alle Kosten den Lehr- und Forschungstätigkeiten zugerechnet. Kernergebnisse sind die Kosten der Lehre sowie der Overheadsatz der Drittmittelprojekte. Die KLR wird jährlich durch den Fachbereich Controlling erstellt und durch einen externen Auditor geprüft.

Die Aufgabe des Risikomanagements besteht darin, auf mögliche negative Folgen nicht nur vorbereitet zu sein, sondern mit ihnen auch kompetent umgehen zu können. Das laufende Risikomanagement und –controlling erfolgt im Fachbereich Controlling und stellt die Basis für den Risikobericht an das Ministerium dar.

Das interne Kontrollsystem, als Teilgebiet des Risikomanagements, bildet alle wesentlichen Geschäftsprozesse ab, um die Wirksamkeit, und die Wirtschaftlichkeit der Geschäftstätigkeit und einen ordentlichen Jahresabschluss sicherzustellen.

Hinweis:

Die Weitergabe des TU-Passworts ist streng untersagt, ebenso die Verwendung eines fremden Passworts. Ein Missbrauch ist persönlich zu verantworten.