Drohnenbild der TU Wien mit einem Icon des Corona-Virus sowie Icons die auf die Sicherheitsmaßnahmen hinweisen

Informationen für Mitarbeiter_innen

Dieses Reglement gilt für alle Personen, die Campusareale und Gebäude der TU Wien betreten und sich hier aufhalten.

Maske: In öffentlichen Bereichen an der TU Wien (Gänge, Höfe, etc.) sowie im Lehrraum bis zum Sitzplatz wird das Tragen einer Maske (Mund-Nasen-Schutz (MNS) oder FFP2) dringend empfohlen.

QR-Code Scan & Kontaktpersonenmanagement: Es gilt die verpflichtende QR-Coderegistrierung bei Aufenthalt am Campus beziehungsweise im Hörsaal oder Lehrraum am Sitzplatz.

Meldung Ihres Verdachts-/Infektionsfalles: Als Studierende und Mitarbeiter_innen sind Sie verpflichtet, die Universität via Online-Formular zu informieren: www.tuwien.at/tu-wien/corona/studierende/meldung-verdachtsfall, öffnet in einem neuen Fenster (Studierende) beziehungsweise https://www.tuwien.at/tu-wien/corona/mitarbeiter-innen/meldung-verdachtsfall (Mitarbeiter_innen, Login erforderlich).

Sicherheitsabstand: Bitte halten Sie Abstand zu anderen Personen.

Hygiene: Bitte waschen und desinfizieren Sie weiterhin Ihre Hände regelmäßig.

Weitere in Wien geltende Corona Regeln finden Sie unter https://coronavirus.wien.gv.at/neue-corona-regeln/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Studierende, Mitarbeiter_innen und Besucher_innen haben beim Betreten eines TU-Gebäudes einen Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr beim Sicherheitsdienst vorzuweisen. Personen, die keinen 3-G-Nachweis erbringen, haben keinen Zutritt!

  • Geimpft: Es gilt der Nachweis über eine Impfung (vollständige Immunisierung) mit einem in der EU zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19.
    Hier steht auch unser dringender Appell, sich impfen zu lassen! Die TU Wien und die Stadt Wien haben deshalb eine Impfstelle am TU Wien-Campus Karlsplatz organisiert.
  • Getestet: Wien hat unterschiedliche Testangebote (Eintrittstests: PCR-Selbst-Tests, Gurgelboxen, Teststraßen, Apotheken). Die TU Wien stellt ihren Studierenden bei Bedarf PCR-Gurgeltests zur Verfügung. Sie können bei den Sicherheitslogen an den TU Wien-Standorten durch Vorlage Ihres Studierendenausweises und Listeneintrag max. 3 Testkits pro Woche erhalten. Teilnehmer_innen von "alles gurgelt!" geben ihren mit Identitätscheck durchgeführten Test in den teilnehmenden REWE-Filialen ab. Geschieht das vor 09:00 Uhr, erhalten Sie das Ergebnis in der Regel bis zum nächsten Morgen. Bitte beachten Sie in Wien die verkürzte Gültigkeitsdauer dieses Testergebnisses von 48 h! (Anmerkung: Für Spontantestungen vor Ort bietet sich das Testangebot der Apotheken in TU-Nähe, z.B. Paulanerapotheke, Wiedner Hauptstraße 18: Mo – Fr 08:00 – 14:00 Uhr, Apotheke zum Hl. Geist, Operngasse 16, an.)
  • Genesen: Als Nachweis gilt die ärztliche Bestätigung über eine in den letzten 180 Tagen überstandene SARS-CoV-2-Infektion (molekularbiologisch bestätigt), ein Nachweis über neutralisierende Antikörper (nicht älter als 90 Tage) oder ein Absonderungsbescheid.

Studierende, Mitarbeiter_innen und Besucher_innen haben beim Betreten eines TU-Gebäudes einen Nachweis über eine geringe epidemiologische Gefahr beim Sicherheitsdienst vorzuweisen, siehe Rektoratsverordnung "Benützung von Gebäuden" (PDF), öffnet eine Datei in einem neuen FensterPersonen, die keinen 3-G-Nachweis erbringen, haben keinen Zutritt! 

Für TUW-Angehörige gibt es die Möglichkeit, Impf-, Test- oder Genesungszertifikate vorab und datenschutzgerecht in TISS hochzuladen. Das ermöglicht eine einfache und zeitsparende Zutrittskontrolle bei den gekennzeichneten TU-Eingängen ("Fast Lane"). Der Sicherheitsdienst überprüft dort die Gültigkeit des 3-G-Nachweises anhand des vorgezeigten TISS-Zutritts-Screens am Smartphone:

1. Grünen Pass in TISS unter https://tiss.tuwien.ac.at/3g, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster hochladen: Anleitung, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Technischer Support unter inside@tiss.tuwien.ac.at
2. Vorweisen des TISS-Zutritts-Screens am Smartphone beim Gebäudeeingang

Selbstverständlich kann bei der Zutrittskontrolle auf einer separaten Spur ("Slow Lane") der 3-G-Nachweis weiterhin elektronisch (zum Beispiel „Grüner Pass“-App der BRZ GmbH am Smartphone) oder auf Papier gemeinsam mit dem Identitätsnachweis vorzeigt werden. Beachten Sie dabei bitte, dass diese Kontrolle zeitaufwändiger ist und berücksichtigen Sie dies bei Ihrer Zeit-/Terminplanung.

Gebäude Öffnungszeiten

Die Öffnungszeiten der TU Wien sind Montag bis Samstag 06:00 - 23:00 Uhr, Sonn‐ und Feiertag geschlossen (Ausnahme TU-Impfstelle am Campus Karlsplatz).
Achtung! Für die Dauer der Zutrittskontrollen sind gekennzeichnete Eingänge Montag bis Samstag von 07:00 – 19:00 Uhr offen - nur die Haupteingänge am jeweiligen Campus sind von 06:00 bis 23:00 Uhr geöffnet.

TU Checkin

Beim TU-Checkin besteht für TU-Angehörige die Möglichkeit, nicht-EU konforme Impf- oder Genesungszertifikate oder vom Standard abweichende Nachweise überprüfen und deren Gültigkeit in TISS eintragen zu lassen. Nach diesem Checkin können TU-Angehörige mit dem "TISS 3-G Nachweis", öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster die Fast Lane nutzen. (Hinweis: Testzertifikate werden beim TU-Checkin nicht überprüft bzw. eingetragen!)

WO?

Studienabteilung, TUW-Campus Karlsplatz, Hauptgebäude EG
Öffnungszeiten: Di und Do, 14:00 – 15:00 Uhr

WAS?

  1. TU-Admin überprüft beim TU-Checkin
    1. Ihre Identität +
    2. Ihre TU-Zugehörigkeit anhand Ihrer TU-Card +
    3. Ihr Impf- oder Genesungszertifikat
  2. Sie unterschreiben die Einverständniserklärung zur Datenkontrolle/-speicherung (Datenschutz).
  3. TU-Admin macht den TISS-Eintrag.
  4. Sie loggen sich unter tiss.tuwien.ac.at/3G in TISS ein ("TISS 3 G-Nachweis anzeigen") und weisen ab dann Ihren TISS-Zutritts-Screen beim Eingang in der Fast Lane vor.

 

Was tun bei Verdachtsfall oder bei Erkrankung?

Das Rektorat hat den Meldeprozess für die strukturierte Erfassung von COVID-19-Verdachtsfällen bei Mitarbeiter_innen (inkl. Studentische Mitarbeiter_innen) an der TU Wien folgendermaßen überarbeitet:

  1. Bleiben Sie zu Hause bzw. gehen Sie nach Hause und informieren Sie Ihre_n Unmittelbare_n Vorgesetzte_n (UV), wenn Sie COVID-19-Symptome verspüren oder aus anderen Gründen vermuten, an COVID-19 erkrankt zu sein.
  2. Kontaktieren Sie die Hotline 1450.
  3. Füllen Sie das Online-Meldeformular aus: Wenn Sie von den 1450-Expert_innen als Verdachtsfall eingestuft werden (= bestätigter Verdachtsfall), muss dieser Status der TU Wien durch die Angabe vollständiger Informationen im Formular zur Meldung von COVID-19-Verdachtsfällen (Login erforderlich) bekanntgeben werden.

Betriebliche Impfungen

Das Schutzniveau an der TU Wien ist hoch und soll so erhalten bleiben. Für die Aussicht auf Präsenzbetrieb im Wintersemester 21/22, ist eine hohe Durchimpfungsrate unter allen Universitätsangehörigen von großer Bedeutung. Infos online unter https://www.oesterreich-impft.at/impfanmeldung/, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Seit Montag, 6. September 2021 bietet die TU Wien am Campus Karlsplatz im Prechtlsaal in Kooperation mit der Stadt Wien eine öffentlich zugängliche Impfstelle für Studierende und Mitarbeiter_innen, sowie alle Menschen, die eine Coronaschutzimpfung haben wollen.

"Alles gurgelt" - "TUW gurgelt"

Wien hat unterschiedliche Testangebote, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (Eintrittstests: PCR-Selbst-Tests, Gurgelboxen, Teststraßen, Apotheken). Die TU Wien stellt ihren Mitarbeiter_innen bei Bedarf PCR-Gurgeltests zur Verfügung. Sie können bei den Sicherheitslogen an den TUW-Standorten durch Vorlage des TU Wien-Ausweises und Listeneintrag max. 3 Testkits pro Woche erhalten. Teilnehmer_innen von "alles gurgelt!", öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster geben ihren mit Identitätscheck durchgeführten Test in den teilnehmenden Wiener REWE-Filialen ab (BILLA, BILLA PLUS, PENNY, BIPA, BP MERKUR inside, JET BILLA STOP&SHOP, SHELL BILLA Unterwegs). Geschieht das vor 09:00 Uhr, erhalten Sie das Ergebnis in der Regel bis zum nächsten Morgen. Bitte beachten Sie, dass PCR Testergebnisse in Wien nur 48 h gültig sind!

Für Spontantestungen (Antigen-Schnelltests) bietet sich das Testangebot von Apotheken in TU-Nähe, z.B. Paulanerapotheke, Wiedner Hauptstraße 18: Mo – Fr 08:00 – 14:00 Uhr oder Apotheke zum Hl. Geist, Operngasse 16, an.

"Alles gurgelt" FAQ und Service-Center

Die Proben werden über REWE-Filialen gesammelt und von der Post in das Lifebrain COVID-Labor transportiert, wo die Auswertung erfolgt. FAQs finden Sie unter www.lead-horizon.com/alles-gurgelt, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster. Zudem ist das Service-Center telefonisch unter +43 1 90 22 3 sowie schriftlich unter info@allesgurgelt.at von Montag bis Sonntag von 8:00 bis 22:00 Uhr erreichbar.

Seit 1. Oktober 2020 gilt die neue Homeoffice-Richtlinie (Login erforderlich). Zusätzliche Informationen über Vorgangsweisen bei Homeoffice, Zeitausgleich, Urlaub, Kinderbetreuung etc. bieten die FAQs für Mitarbeiter_innen rund um das Coronavirus (Login erforderlich). Bitte nicht vergessen, dass für die steuerliche Absetzbarkeit im Zusammenhang mit der Homeoffice-Tätigkeit, die Vereinbarung (inkl. Dokumentation) mit dem unmittelbaren Vorgesetzten (UV) Anwendung findet.

  • Home Office oder On Campus?
    • Unter Bezug auf die Verordnungen des Gesundheitsministeriums muss Folgendes beachtet werden:
      Die "Ausgangsregelungen" lt. Verordnung sehen ein Verlassen des privaten Wohnbereichs und den Aufenthalt außerhalb des privaten Wohnbereichs unter anderem für "berufliche Zwecke und Ausbildungszwecke, sofern dies erforderlich ist" vor. Das bedeutet, dass alle Mitarbeiter_innen die in der Lage sind, ihre Arbeit auch von zu Hause aus zu erledigen, in Abstimmung mit dem/der Unmittelbaren Vorgesetzten (UV) im Home Office bleiben sollen. Falls der_die Unmittelbare Vorgesetzte gemeinsam mit dem_der Mitarbeiter_in feststellt, dass die Erledigung der Arbeiten nur an der TU Wien möglich ist (d.h. die Arbeit nicht im Home Office durchgeführt werden kann), so ist die Anwesenheit am Arbeitsplatz an der TU Wien erforderlich. Jede_r Mitarbeiter_in ist daher berechtigt, die Gebäude der TU Wien auch in den nächsten Wochen zu betreten, sofern dies erforderlich ist.
    • Die TU Wien möchte gewährleisten, dass Mitarbeiter_innen im Homeoffice ihrer Arbeit nachgehen können und die Zahl der Arbeitskontakte vor Ort reduziert bleibt, d.h.:
      • Mitarbeiter_innen, die nicht fakultäts- oder abteilungsweise gelistet sind, arbeiten im Home Office oder vereinbaren mit ihrer/ihrem Vorgesetzten, ob ein Zutritt zum TU-Arbeitsplatz erforderlich ist.
      • Die Meldung für COVID-19-Verdachtsfälle bei Mitarbeiter_innen (Login erforderlich) bleibt davon unberührt. Diesbezüglich ist, wie in der Aussendung des Rektorats vom 19.10.20 beschrieben, vorzugehen. Die Beschreibung der Prozessschritte finden Sie im COVIDzard: https://colab.tuwien.ac.at/x/FirFAQ (Login erforderlich)
      • Andere Dienstverhinderungen wie z.B. Urlaub, Sonderbetreuungszeit, Quarantäne oder Krankenstand sind wie gehabt zu melden (Formulare Personalwesen: https://www.tuwien.at/intern/personalwesen/formulare/ Login erforderlich).

Grundsätzlich wird empfohlen, Dienstreisen bis auf weiteres zu verschieben oder andere Möglichkeiten (z.B. virtuelle Beteiligung an Meetings) zu ergreifen. Bevor eine Dienstreise geplant wird, ist zu prüfen, ob diese tatsächlich notwendig ist oder ob es nicht Alternativen gibt. Dabei ist zu beachten, dass Präsenzmeetings (auch an anderen Organisationen) weiterhin zu vermeiden sind. Jedenfalls gelten die Regelungen im Merkblatt Informationen zu Dienstreisen (PDF), öffnet eine Datei in einem neuen Fenster (Login erforderlich).

Details finden Sie im Leitfaden zu Betreuungspflichten (PDF), öffnet eine Datei in einem neuen Fenster des Vizerektorats für Personal und Gender oder im FAQ im Intranet (Login erforderlich).

Phishing-Mails zielen auf Ängste und Unsicherheit der potentiellen Opfer ab und sollen zu unüberlegten Handlungen verleiten. Das Thema Corona und die aktuelle Entwicklungen könnten dafür massiv ausgenutzt werden. Legen Sie daher bei E-Mail  Zusendungen besonderes Augenmerk auf die korrekte Absenderadresse (z.B.: .....@tuwien.ac.at), die Zieladresse von Links (z.B.: https://www.tuwien.at/) und die gesamte Logik von möglichen Aussendungen in Zusammenhang mit der Corona-Krise!

Sicherheitshinweise der TU.it:

  • Die TU.it wird Sie niemals nach Ihren persönlichen Zugangsdaten fragen!      
  • Tippen Sie Links aus E-Mails in einem eigenen (Ikognito) Browser-Fenster ein!
  • Informieren Sie sich auf der TU.it-Homepage zum Thema IT-Security!
  • Weitere Fragen richten Sie bitte gerne per E-Mail an: security@tuwien.ac.at!

Mehr Hinweise und Anleitungen gibt es auf der Seite Datensicherheit im Home Office im coLab, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

FAQ Zutrittskontrollen TU Wien

An allen TU-Standorten und -Adressen sind gekennzeichnete Eingänge mit Zutrittskontrollen mit Fast, Mixed und Slow Lanes – auch mit Augenmerk auf Barrierefreiheit und Frequenz der Zutritte – vorbereitet. Wo sich diese Eingänge konkret befinden, zeigen die Campuspläne auf der TU-Coronawebsite.

Es können nur EU-konforme Zertifikate (Grünen Pass (Digital Covid Certificate) in TISS hochgeladen werden. Die in diesen Zertifikaten verfügbaren Informationen und Daten werden vom TISS-Feature, öffnet in einem neuen Fenster überprüft.

Die Gültigkeit eines Zertifikats wird immer zum Zeitpunkt des Zutritts geprüft. Bei mehreren Zutritten pro Tag, wird entsprechend mehrmals geprüft.

Nein

Größere, externe Gruppen kann die verantwortliche, interne Person (zum Beispiel Meetingowner oder Backoffice) mit Angabe einer verantwortlichen, externen Person in TISS registrieren. Letztere ist für den Nachweis des 3-G-Status beziehungsweise für das Kontaktpersonenmanagement der Gruppenmitglieder verantwortlich. Für kleinere Meetings ist die Einzelregistrierung aller externen Teilnehmer_innen vorab in TISS durch die verantwortliche, interne Person ratsam.

Ja, jede_r TUW-Angehörige kann über den eigenen TISS-Account den Gebäudezutritt registrieren unter https://tiss.tuwien.ac.at/zutritt, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

Covid-19-Meldepflicht

Die Meldung eines Verdachts-/Infektionsfalles ist verpflichtend!

Österreich impft

Die Schriftzüge "Wir statt Virus" und "Corona-Schutzimpfung" auf lila Hintergrund

Das Schutzniveau an der TU Wien ist hoch und soll so erhalten bleiben. 

Am Campus Karlsplatz im Prechtlsaal wurde in Kooperation mit der Stadt Wien eine öffentlich zugängliche Impfstelle errichtet.

Kontakt

Fragen zum Studien- und Universitätsbetrieb: 
coronainfo@tuwien.ac.at

Arbeitsmedizinscher Dienst TU Wien: amz@gut.tuwien.ac.at

Bei Symptomen (Fieber, Husten, Atembeschwerden), öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster bitte 1450 anrufen