News

„Wenn die Erde bebt…“

Die Ausstellung „Wenn die Erde bebt…“ findet von 9. – 16. Juni 2010 im Prechtlsaal der TU statt. Im gleichnamigen Symposium am 14. Juni 2010 referieren und diskutieren GeowissenschafterInnen und BauingenieurInnen im Boecklsaal über neueste Erkenntnisse und Techniken zur Verringerung des Erdbebenrisikos.

Plakat

Plakat

Erdbeben sind unregelmäßig in Raum und Zeit wiederkehrende Naturereignisse, die seit jeher die Menschen in Bann ziehen. Die Ausstellung „Wenn die Erde bebt…“ eröffnet den BesucherInnen 6 verschiedene Zugänge (Angst & Schrecken, Beobachten, Messen, Erforschen, Verstehen und schließlich Leben mit Erdbeben) zu diesem Thema. Informationen und Erklärungen finden sich auf Postern. Objekte, Animationen und ein interaktives Computerprogramm unterstützen das Begreifen der physikalisch-geologischen Grundlagen. Die Ausstellung ist so aufbereitet, dass auch Leute, die nicht vom Fach sind, einen guten Überblick über das Thema erhalten.

Führung durch die Ausstellung: Freitag, 11. Juni, 17.00 Uhr; Anmeldung unter ebrueckl@mail.tuwien.ac.at

Symposium

Das Symposium „Wenn die Erde bebt…“ bringt GeowissenschafterInnen und BauingenieurInnen zusammen, um neueste Erkenntnisse über das Phänomen Erdbeben, seine Vorhersagbarkeit und Beherrschbarkeit durch bautechnische Maßnahmen auszutauschen und zu diskutieren.

Weitere Informationen finden Sie unter http://info.tuwien.ac.at/geophysik/education/WDEB.htm.