News

Vortrag: Geschlechterkulturen in Technik und Wissenschaft

Die TU-Koordinationsstelle für Frauenförderung und Gender Studies lädt am 25.10. zum Vortrag "Geschlechterkulturen in Technik und Wissenschaft: Jenseits von Scientific Warrior und Mathematischem Mann?" von Dr. Peter Döge.

Peter Döge

Peter Döge

Peter Döge

Der Vortrag findet am 25. Oktober 2006 um 17.00 (pünktlich) im Vortragssaal der Bibliothek der TU Wien (4., Resselgasse 4, 5. Stock) statt. Anmeldungen bitte an gil@zv.tuwien.ac.at bzw. telefonisch unter 58801- 43401.

Ein zentrales Moment der vorherrschenden Geschlechterordnung bildet neben der Zuordnung von Stärke vor allem die Zuordnung von Technik und Technikkompetenz zu Männern. Der dabei dominierende Technikbegriff erklärt aber nicht nur Frauen, sondern auch bestimmte Männer als technisch inkompetent.

Diese Technikkultur wiederum ist eingebettet in eine (Natur-) Wissenschaftskultur, in die sich mit dem "Mathematischen Mann" und dem "Scientific Warrior" spezifische Geschlechter-Normative eingeschrieben haben. Die diesen unterlegten descarteschen Dualismen sind allerdings mehr und mehr in der Auflösung begriffen. Damit stellt sich zugleich die Frage, wie sich die Wissenschafts- und Technikkultur verändern wird und wie diese Veränderung durch geschlechterpolitische Strategien unterstützt werden kann.

Zur Person

Dr. Peter Döge ist Mitgründer und Mitglied des geschäftsführenden Vorstands des Instituts für anwendungsorientierte Innovations- und Zukunftsforschung e.V. in Berlin und dort seit 1998 in der Politik- und Organisationsberatung sowie in der Auftragsforschung tätig.