News

Vom alten Freyhaus zum neuen TU-Freihaus

Entdecken Sie den Campus Freihaus bei einer Führung am 19. April 2017.

TU-Freihaus

Der riesige Wohn- und Gewerbekomplex am heutigen Campus Freihaus wurde im 17. und 18. Jahrhundert errichtet und im 20. Jahrhundert niedergerissen. Auf dem Grundstück wurden in den 1970er Jahren Forschungs- und Lehreinrichtungen sowie die Bibliothek der Technischen Universität errichtet. Warum der Name Freihaus? Wegen der Steuerfreiheit des Grundherrn gegenüber dem Kaiser.

Einladung zur Präsentation des TU-Freihauses

Treffpunkt: 17:00 Uhr in der Aula des TU-Campus Freihaus, Wiedner Hauptstraße 8-10, 1040 Wien

Vorträge im Hörsaal 1 im TU-Campus Freihaus: Ab 17 Uhr

  • Kurzfilm über das Freihaus aus dem Jahr 1936
  • Bericht vom Bau des TU-Freihauses und Übersicht über den Campus Freihaus (Prof. Herbert Sassik)
  • Einblicke in einige Institute und Labors der TU Wien (Prof. Gustav Feichtinger, Prof. Friedrich Aumayr, Prof. Michael Reissner und Prof. Johannes Bernardi)

Führungen im TU-Campus Freihaus: Ab ca. 18:00 Uhr, zur Wahl stehen:

  • Tieftemperaturanlagen (1. Untergeschoß)
  • Großlabor Plasmahalle (5. Obergeschoß)
  • Elektronenmikroskopie (8. Obergeschoß)

Ausklang: Ab ca. 19:00 Uhr geselliger Ausklang im Gasthaus "Am Rilkeplatz" am Rilkeplatz 7.

Kontakt und Info:
AgendaWieden
T: +43-1-5853390-18
info@agendawieden.at


Organisiert wird die Veranstaltung von der Agenda-Gruppe "Begegnung im Freihausviertel".