News

Vizerektor Fröhlich mit Zsigmondy-Medaille ausgezeichnet

Johannes Fröhlich, TU-Vizerektor für Forschung, wurde am 17. November im Rahmen einer offenen Fakultätsratssitzung mit der neu geschaffenen und heuer erstmals verliehenen "Richard-Zsigmondy-Medaille" der Fakultät für Technische Chemie ausgezeichnet.

Hohe Auszeichnung: Dekan Danninger mit Vizerektor Fröhlich

1/2 Bilder

Hohe Auszeichnung: Dekan Danninger mit Vizerektor Fröhlich

Hohe Auszeichnung: Dekan Danninger mit Vizerektor Fröhlich

Hohe Auszeichnung: Dekan Danninger mit Vizerektor Fröhlich

Hochkarätige GratulantInnenschar

1/2 Bilder

Hochkarätige GratulantInnenschar

Hochkarätige GratulantInnenschar

Hochkarätige GratulantInnenschar

Diese Medaille wird laut Statuten "für besondere Verdienste um die Fakultät für Technische Chemie der TU Wien verliehen. Diese Verdienste können wissenschaftlicher, strategischer oder institutioneller Natur sein". Wie der neue Dekan der Fakultät, Professor Danninger in seiner Laudatio hervorhob, hat sich Professor Fröhlich als Dekan der Fakultät von 2004 - 2011 in allen drei Kategorien herausragende Verdienste erworben. Dass die Fakultät für Technische Chemie heute über moderne Räumlichkeiten und hochwertige Geräte verfügt, ist primär sein Verdienst.