News

Veranstaltungstipp: "Angewandtes Stoffstrommanagement als Tool für Klimaschutz und regionale Wertschöpfung"

Am 11. Mai 2009 findet die Vortragsreihe "Aktuelles aus Umwelt- und Ressourcenmanagement" an der TU Wien statt.

Regionale Systeme besitzen große Optimierungspotenziale, die zu einem erhöhten regionalen Mehrwert führen können. Dieser Mehrwert drückt sich in ökonomischen, ökologischen und sozialen Aspekten aus. Stoffstrommanagement erarbeitet die Optimierungspotenziale in Regionen und setzt sie über Masterpläne um. Die Masterpläne sind die Summe aller umsetzbaren Projekte, die sich aus den Optimierungspotenzialen ergeben. Stoffstrommanagement ist ein mikroökonomisches Tool zur Umsetzung nachhaltiger Entwicklungsziele, welches auf komplexe Systeme wie Regionen angewendet wird. Der Vortrag erläutert die Methodik des angewandten Stoffstrommanagements und führt durch eine Reihe nationaler und internationaler Praxisbeispiele.

Vortragender:  
Prof. Dr. Peter Heck, Geschäftsführender Direktor des Instituts für angewandtes Stoffstrommanagement, Umwelt-Campus Birkenfeld der FH Trier, Deutschland

Ort:     
TU Wien
Seminarraum 225 des Fachbereichs Abfallwirtschaft und Ressourcenmanagement
Karlsplatz 13, Stiege V, 2. Stock, 1040 Wien

Nähere Informationen finden Sie hier.