News

Vampire Cup 2018 – Jetzt Blut spenden, Leben retten & Pokal gewinnen!

Sein Bestes für die eigene Hochschule geben und dabei Leben retten. Darum geht's beim Blutspendewettbewerb Vampire Cup, der heuer vom 12. März bis zum 1. Juni läuft. Deshalb, an alle Studierenden: An die Venen, fertig, los!

1.000 Blutkonserven pro Tag
Nur 3,1 % der Bevölkerung spenden Blut, in Wien sind es noch weniger. Dabei werden jährlich 350.000 Blutkonserven in Österreichs Spitälern gebraucht, das sind 1.000 pro Tag. Ob nach einem Unfall, bei einer Operation, während einer Geburt oder zur Behandlung schwerer Krankheiten – Blut ist das Notfallmedikament Nummer 1 und kann durch nichts Gleichwertiges ersetzt werden. Jeder kann in die Situation kommen, Blut eines Mitmenschen zu brauchen und das oft schneller als gedacht.

Welche Vorteile haben Blutspender_innen?

  • Bestimmung der Blutgruppe und des Rhesus-Faktors.
  • Ausstellung einer Blutspendekarte mit wichtigen medizinischen Informationen. Im Notfall stehen den Helfer_innen wichtige Daten zur Verfügung.
  • Überprüfen der Blutspende auf verschiedene Krankheiten, Vorzeichen für Krankheiten sowie Verständigung bei abnormen Befunden.
  • Das gute Gefühl, mit einer Blutspende Leben retten zu können.

 

18.4.Blutspendetag der TU Wienjetzt Ärmel aufkrempeln!

Mittwoch, 18. April 2018
8:00 bis 20:00
In der Blutspendezentrale Wien,
Wiedner Hauptstraße 32 (300 m Fußweg vom Freihaus der TU Wien)
Seit 1.1.2016 ist zusätzlich zum Blutspendeausweis ein amtlicher Lichtbildausweis Pflicht.

Am 18.4. keine Zeit?
Im gesamten Aktionszeitraum vom 12. März bis zum 1. Juni kann für den Vampire Cup auch in der Wiener Blutspendezentrale Blut gespendet werden. Dafür gibt es vor Ort Teilnahmekarten, um beim Blutspendewettbewerb in drei Schritten dabei zu sein:

  1. Uni ankreuzen
  2. persönliche Daten ausfüllen
  3. in die dafür vorgesehene Box werfen

 

Mehr Informationen:
Alle Termine: www.blut.at/vampirecup2018
www.facebook.com/vampirecupaustria/

Infos rund ums Blutspenden: www.blut.at oder unter der Servicenummer 0800 190 190.