News

TV/Radio-Tipp: Heinz Oberhummer beschreibt einen neuen Weg der Kommunikation von Wissenschaft an die breite Öffentlichkeit

Der TU-Physiker Heinz Oberhummer wird am 6. November 2008 zu Gast bei Johannes B. Kerner sein (ZDF). Am selben Tag kann man ihn mit den Sciencebuster in „Wissen Aktuell“ auf Ö1 hören.

Heinz Oberhummer (©Ecowin)

Heinz Oberhummer (©Ecowin)

Heinz Oberhummer

Heinz Oberhummer

Univ.Prof. Dr. Heinz Oberhummer beschäftigt sich gemeinsam mit den Sciencebustern bei „Wissen Aktuell“ auf Ö1 (13.55 Uhr) mit der Wissenschaft in James Bond Filmen. Er geht mit Univ.Lekt. Werner Gruber (experimentelle Physik, Uni Wien) und Comedian Martin Puntigam den Mythen in diesen Filmen auf den Grund. Fragen wie „warum landet ein Auto immer sicher, wenn James Bond darin sitzt“ oder „wie weit kann ein Auto springen, wenn es über eine Rampe rast“ werden hier auf humoristische Weise, aber dennoch wissenschaftlich fundiert beantwortet.

Am Abend ist Heinz Oberhummer im ZDF (23.15 Uhr) bei Johannes B. Kerner zu sehen. Gemeinsam mit dem Astronauten Ulrich Walter, dem Autor Roger Willemsen, den Sängern Hartmut Engler und Seal und dem Moderator Johannes B. Kerner plaudert er über die Astrophysik und gibt spannende Einblicke in das Universum und seine Entstehungsgeschichte.


Buchtipp:

Heinz Oberhummer
"Kann das alles Zufall sein? - Geheimnisvolles Universum"
Ecowin
ISBN 978-3902404541