News

TU Wien im Rennen um Descartes-Forschungspreis

des Festkörperphysiker Josef Fidler an der Technischen Universität (TU) Wien. Dabei geht es um die Entwicklung von Festplatten mittels Nanotechnologie. Die Gewinner werden am 2. Dezember in London bekannt gegeben.


Der heuer zum sechsten Mal vergebene Descartes-Preis wird für herausragende wissenschaftliche und technologische Spitzenleistungen in grenzüberschreitender Zusammenarbeit verliehen. Im Finale stehen 14 Projekte, an denen 76 Forscher-Teams aus 22 europäischen Ländern beteiligt sind. Die Nominierungen erfolgen in den Kategorien Physik, Biowissenschaften, Sozioökonomische Szenarien, Geowissenschaften, Ingenieurswesen und Informatik.