News

TU Spin-Off für ICT Prize 2007 nominiert

Das österreichische Jungunternehmen Treventus Mechatronics ist unter den europäischen TOP 20 Unternehmen, die für den prestigeträchtigen Europäischen Informations- und Kommunikationstechnologiepreis (ICT-Grand Prize 2007) nominiert sind.

Team

Team

Team

Die 20 Finalisten (ICT Grand Prize Nominee) für den höchstdotierten, europäischen Technologie- und Innovationspreis stehen fest! In Summe werden 700.000 EUR an Preisgeldern an die Gewinner des "European ICT Prize 2007" ausgeschüttet. Der Preis wird an Firmen, für besonders innovative Produkte und Dienstleistungen auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologien sowie der "digitalen Technologien" vergeben. Der Bereich erstreckt sich dabei auf die immer enger zusammenwachsenden Bereiche der Computer-, Medien- und Kommunikationsindustrie, welche heute als die treibende Kraft der modernen Wirtschaft angesehen werden.

Das TU Wien Spin-Off Treventus Mechatronics hat es mit seinem ScanRobot™ - ein vollautomatischer Buchscanner - in die preisdotierten TOP-Ränge der 20 innovativsten Produkte Europas geschafft. Nach mehr als 2-jähriger Forschungs- und Entwicklungsarbeit ist dies ein ausgezeichneter Auftakt für die bevorstehende Markteinführung des Gerätes.

Nach einer ersten Selektion von 70 Nominierungen aus der alle bisherigen Rekorde brechenden Zahl von 450 Kandidaten hatte die Jury die schwierige Aufgabe zu bewältigen, daraus jene 20 Unternehmen auszuwählen, unter die in der Endrunde die Preisgelder in der Höhe von 700.000 Euro verteilt werden. Die Gewinner des ICT Preises und die drei Gewinner des Großen ICT Preises (ICT Grand Prize) werden im Rahmen einer Verleihungszeremonie auf der CeBIT in Hannover am 16. März bekanntgegeben.

Die Liste der 20 Finalisten wird von Deutschland mit der stattlichen Zahl von 7 Vertretern angeführt, gefolgt von Frankreich (4), Österreich (3), Schweden (2) sowie Finnland, Israel, Norwegen und Großbritannien mit je einem Finalisten. Für die ausgezeichneten Unternehmen stellt die Nominierung für den "ICT Grand Prize" eine Bestätigung ihres technologischen und geschäftlichen Potenzials dar. Sie vergrößert ihre wirtschaftlichen Perspektiven und hilft ihnen, ihre Unternehmungen für Investoren attraktiv zu machen.

Der ICT Preis wird von der Europäischen Kommission als Teil der Bemühungen um die Förderung und das Wachstum der Europäischen ICT Industrie unterstützt. Die Teilnahme steht Kandidaten aus 33 Ländern offen. Die Kommission wird die Gewinner des Preises und die Gewinner des ICT Grand Price im März anhand der von einer Jury vorgelegten Reihung auswählen. Die Preise werden in Rahmen der CeBIT am 16. März durch EU Kommissarin Viviane Reding überreicht werden.

Für weitere Details über die Finalisten und deren Projekte besuchen Sie bitte: www.ict-prize.org Treventus Mechatronics – ScanRobot™: www.treventus.com