News

TU-Rechner für Verein Ute Bock

TU Wien spendet Flüchtlingen im Ute Bock-Haus in Wien Favoriten sechs Computer mit lizenzfreier Software.

v.l.n.r.: Thomas Eminger (Verein Ute Bock), Ute Bock, Vizerektorin Anna Steiger (TU Wien)

v.l.n.r.: Thomas Eminger (Verein Ute Bock), Ute Bock, Vizerektorin Anna Steiger (TU Wien)

v.l.n.r.: Thomas Eminger (Verein Ute Bock), Ute Bock, Vizerektorin Anna Steiger (TU Wien) 1/3 Bilder

v.l.n.r.: Thomas Eminger (Verein Ute Bock), Ute Bock, Vizerektorin Anna Steiger (TU Wien)

TU-Rechner für Verein Ute Bock

TU-Rechner für Verein Ute Bock

TU-Rechner für Verein Ute Bock 1/3 Bilder

TU-Rechner für Verein Ute Bock

TU-Rechner für Verein Ute Bock

TU-Rechner für Verein Ute Bock

TU-Rechner für Verein Ute Bock 1/3 Bilder

TU-Rechner für Verein Ute Bock

"‚Technik für Menschen‘ heißt für uns rasch und unkompliziert zu helfen", erklärt Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender, anhand des Leitbildes der TU Wien die Motivation zur Sachspende. Mitarbeiter des Zentralen Informatikdienstes (ZID) haben in ihrer Freizeit sechs Rechner mit einem lizenzfreien Betriebssystem aufgesetzt, mit ebenso freier Software bestückt und mit Monitoren, Tastatur und Maus versehen. "Es sind Geräte die im Lehr- und Forschungsbetrieb aufgrund ihrer veralteten Ausstattung nicht mehr eingesetzt werden können. Für das Erlernen von PC-Grundkenntnissen oder für Sprachlernprogramme sind die Geräte jedoch noch uneingeschränkt geeignet", erklärt IT-Fachmann Mario Beer.

Die Lieferung der Rechner hat Ute Bock im Dezember persönlich entgegengenommen. "Sie wollen ja lernen, wenn man sie lässt", spricht Fr. Bock aus der Praxis. "Spenden wie diese unterstützen unsere Klienten gleich doppelt", stimmt Pressesprecherin Ariane Baron dem zu, "sie eröffnen ihnen einerseits die Möglichkeit, über unseren regulären Deutschlehrbetrieb, selbstständig ihre Sprachkenntnisse zu vertiefen und bieten gleichzeitig die unbezahlbare Chance über Internet mit ihren Angehörigen in Kontakt zu bleiben."

Die TU Wien plant weitere Sachspenden sobald Rechner oder Computerzubehör aus dem Inventar genommen werden.

Fotodownload

Aussender/Rückfragehinweis:

Bettina Neunteufl
TU Wien, Pressesprecherin
T: +43-1-58801-41025
pr@tuwien.ac.at


TU Wien - Mitglied der TU Austria
www.tuaustria.at

 

Bilder: © TU Wien | Matthias Heisler/goemb.at