News

Topografien des Populismus: Alltag, Medien und die Stadt

und seine Auswirkungen auf der Ebene des Alltags, der Medien und der Stadt bzw. deren Architektur. Spiegelt eine populäre Architektur den Geschmack der BauherrInnen wider? Hat ein erfolgreiches Design heutzutage den Wünschen der breiten Öffentlichkeit zu entsprechen? Und woran orientieren sich die Trends undErwartungen der Bevölkerung? Diese Fragen erörtern und diskutieren international renommierte ReferentInnen: Stefano Boeri (I), Juan Palop Casado (ES), Elizabeth Diller/ Ricardo Scofidio (USA), Helmut Dubiel (D), Ellen Dunham-Jones (USA), Thomas Duschlbauer (A), Manfred Fassler (D), Georg Franck (A), Thomas Frank (USA), Jeffrey Inaba (USA), Hélène Lipstadt (USA), Bill Moggridge/ IDEO (UK), Thomas Held (CH), José Miguel Iribas (ES), Reinhard Kannonier (A), Dennis Kaspori (NL), Christian Kühn (A), Stanford Kwinter* (USA), Liane Lefaivre (NL/A), Marcos Lutyens (USA),Greg Van Alstyne/Bruce Mau Design (CDN), Walter Ötsch (A), Robert Pfaller (A), Ramon Prat/ ACTAR (ES) Michael Shamiyeh (A), Jonathan Serginson/ Stephen Bates (UK), Gerfried Stocker (A), Carel Weeber (NL), Måns Wrange (SE) Die Vorträge und Präsentationen finden in den Räumlichkeiten der Kunstuniversität Linz und des Ars Electronica Centers statt.

Die Teilnahmegebühr beträgt pro Tag ?20, bzw. ?50 für alle Tage; für Studenten gibt es 50% ermäßigte Preise. In der Gebühr ist ein Museumspass sowie eine Konferenzmappe mit Tagungsunterlagen enthalten.

Information und Anmeldung unter
http://www.dom.ufg.ac.at/conference04/home.php, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster oder
T +43 (0)732 7898-217 (Fr. Hörlesberger).



Ehrenschutz

Landeshauptmann Dr. Joseph Pühringer

Bürgermeister Dr. Franz Dobusch