News

Tagung „Alltagsarchitektur & Contemporary Vernacular“

Am 13. und 14. Mai 2011 beschäftigt sich eine Tagung an der TU Wien mit „gewöhnlicher“ Architektur. Vom Architekturdiskurs ausgeblendete Formen des Bauens rücken ebenso ins Blickfeld wie die alltagspraktische Dimension von Produktions- und Nutzungsprozessen.

Alltagsarchitektur

Alltagsarchitektur

Ziel der Tagung „Alltagsarchitektur & Contemporary Vernacular“ ist es, ForscherInnen aus verschiedenen Disziplinen (Architektur, Ethnologie, Soziologie, Anthropologie, Kommunikationswissenschaft) zu versammeln, um sich mit Fragen des Bauens und Wohnens aus alltagspraktischer Perspektive zu beschäftigen. Anders als in dem auf „Werke“ ausgerichteten Architekturdiskurs geht es in dieser Veranstaltung einerseits darum, weniger spektakuläre, vernakulare bzw. „nicht-architektonische“ Formen des Bauens, also den großen unbesprochenen „Rest“ zu thematisieren; andererseits der NutzerInnen-Seite mehr Aufmerksamkeit zu schenken und stärker auf Prozesse – des Herstellens, des sozialen Gebrauchs und der Repräsentation von Architektur – zu fokussieren. Die Vorträge setzen sich auseinander mit dem Wandel der Eigenheimproduktion, wobei speziell mit dem Fertigteilhaus eine um sich greifende, jedoch bislang kaum untersuchte Realität alltäglichen Bauens thematisiert wird; mit verschiedenen Formen der Vernakularisierung, d.h. der Übersetzung und Überformung von „Hocharchitektur“ im Bereich der nicht-architektonischen Produktion; mit der Frage, wie sogenannte traditionelle Architektur im Zuge von Modernisierungs- und Globalisierungsprozessen transformiert wird; mit Methoden der sozialwissenschaftlichen Erforschung des sozialen Gebrauchs und der Bewährung von Architektur; sowie mit Aspekten der Wissens- und Praxissoziologie und ihrer Bedeutung für das zeitgenössische Bauen.

Veranstaltet wird die Tagung von der AG Architektursoziologie der Deutschen Gesellschaft für Soziologie (DGS) in Kooperation mit der Fakultät für Architektur und Raumplanung der TU Wien und der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie (ÖGS).

Programm:  http://projektbuero.at/alltagsarchitektur                                                                    
Die Tagung beginnt am Freitag, 13. Mai, um 9:30 Uhr und endet am 14. Mai 2011 um 16:00 Uhr.


Organisation & Kontakt:

Dr. Anita Aigner      
Institut für Kunst und Gestaltung (264/2)
anita.aigner@tuwien.ac.at
T: +43-1-58801-26426

Mag. Robert Temel & Mag. Andrea Schaffar    
Institut für Architektur und Entwerfen (253/6)
robert.temel@tuwien.ac.at; andrea.schaffar@tuwien.ac.at

Technische Universität Wien
Karlsplatz 13, A-1040 Wien