News

Tage haben an der TU Wien. Kostenlose Menstruationsartikel sind jetzt verfügbar.

Menstruationsartikel für Studierende und Mitarbeiter_innen gibt es seit letztem Jahr (2023) bei 20 Toiletten an der TU Wien. Eine davon ist auch in unserer Nähe in AF0202.

Spender für Tampons und Binden

Auf Anregung des Referats für Gleichbehandlung und Frauenförderung, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster, der HTU – namentlich Kira Eresina, Ronja Lenger und Sarah Recheis – hat die TU Wien vor 20 Toiletten Spender mit Tampons und Binden aufgestellt, um Menstruierenden auf diese Weise zu unterstützen. Die monatliche Blutung bzw. Menstruationsartikel verursachen Menstruierenden beträchtliche Kosten und können bei „Periodenarmut“ deren Teilhabe am öffentlichen Leben einschränken. Seit einigen Jahren fordern Feminist_innen, dass einerseits für Menstruationsartikel keine Steuer eingehoben werden soll und sie andererseits auf öffentlichen Toiletten kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Denn die Menstruation ist so normal wie ein Gang aufs WC.

„Periodenarmut“ ist ein Begriff, der in Zusammenhang mit diesen Kosten fällt, die für viele nicht leistbar sind. Menstruierende auf allen Erdteilen sind davon betroffen. In Österreich sind es oft Studierende, da gerade diese Bevölkerungsgruppe oft an der Armutsgrenze lebt.

Die TU Wien unterstützt die Idee freier Menstruationsartikel und hat dazu 20 Spender an sechs Standorten aufgestellt, darunter auch bei Stiege 7, 2.OG, Raumcode AF0202 nahe unseres Instituts. Die aufliegenden Tampons und Binden sind zur freien Entnahme. Seit 2023 können sich Menstruierende nun mit diesen Artikeln versorgen.

Stiege 7, 2.OG, AF0202