News

Systemadministrator/in für Höchstleistungsrechner gesucht

Am ZID der Universität für Bodenkultur ist eine Stelle als Systemadministrator/in für den gemeinsamen Höchstleistungsrechner der Universität für Bodenkultur, TU Wien und Universität Wien ausgeschrieben. Hauptdienstort ist bis auf weiteres am ZID der TU Wien.

Logo

Logo

Beschäftigungsausmaß: 40 Wochenstunden
Dauer des Dienstverhältnisses: unbefristet

Aufgaben:

  • Mitarbeit bei Systembetreuung und Benutzer/innenunterstützung am gemeinsamen Höchstleistungsrechner von der Universität für Bodenkultur, TU Wien und Universität Wien.

Aufnahmeerfordernis:

  • Sehr gute LINUX-Kenntnisse für Installation, Wartung und Betrieb von LINUX-Systemen und –Servern
  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium an einer Universität oder FH, eventuell Matura plus umfangreiche einschlägige Berufserfahrung
  • Teamfähigkeit
  • Englisch-Kenntnisse

Weitere erwünschte Qualifikationen:

  • Anpassung und Optimierung paralleler Programme (Fortran, C, C++, MPI, openMPI,…) und parallele Systeme
  • Numerische Algorithmen

Randbedingungen:
Der Hauptdienstort ist bis auf weiteres am ZID der TU Wien, 1040 Wien, Wiedner Hauptstraße 8-10;
Dienste auch möglich am ZID der BOKU, Peter-Jordan-Str. 82, 1190 Wien

Erscheinungstermin: 23.03.2009
Bewerbungsfrist: 03.05.2009

Die BOKU strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert daher qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir freuen uns über Ihre Bewerbung an die Personalabteilung, Kennzahl 29, der Universität für Bodenkultur, 1190 Wien, Peter Jordanstraße 70; Email: kerstin.buchmueller@boku.ac.at; Bitte Kennzahl unbedingt anführen!

Die Bewerberinnen und Bewerber haben keinen Anspruch auf Abgeltung aufgelaufener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

http://www.boku.ac.at/fileadmin/_/mitteilungsblatt-jobs/2009/KZ29.doc