News

Sommer-Eventtipp: Wien Museum Takeover

Das Wien Museum am Karlsplatz wird vor seinem Umbau von Street Art Künstler_innen und Skater_innen "übenommen" - jeder darf mitmachen!

"Ruin an der Fassade des Wien Museums", Foto: René Kufner/SAE Wien © Wien Museum [Für weitere Fotos bitte das auf Bild klicken.] 1/4 Bilder

"Ruin an der Fassade des Wien Museums", Foto: René Kufner/SAE Wien © Wien Museum [Für weitere Fotos bitte das auf Bild klicken.]

"Fassade mit Mural von Frau Isa und Nychos, The Weird Crew", Foto: Christoph Schleßmann © Wien Museum 1/4 Bilder

"Fassade mit Mural von Frau Isa und Nychos, The Weird Crew", Foto: Christoph Schleßmann © Wien Museum

"Lym Moreno", Foto: Rafael Bittermann/SAE Wien © Wien Museum 1/4 Bilder

"Lym Moreno", Foto: Rafael Bittermann/SAE Wien © Wien Museum

"Spoff Parks, Skatepark", Foto: Rafael Bittermann/SAE Wien © Wien Museum 1/4 Bilder

"Spoff Parks, Skatepark", Foto: Rafael Bittermann/SAE Wien © Wien Museum

Das Wien Museum lädt namhafte Protagonist_innen und Besucher_innen dazu ein, das Gebäude zu transformieren. Die bereits leer geräumten Gebäudeteile werden zur Spielwiese für Street Art und Skateboarding. Dabei teilt sich das Museum in zwei Bereiche: im Erdgeschoß steht Do-it-yourself (DIY), im Vordergrund, während der erste Stock zum Schauen und Staunen in die "Hall of Fame" einlädt.

Der Fokus liegt auf Wien. Mehr als 30 Graffiti- und Street Art-Künstler_innen, die das Stadtbild in den letzten 25 Jahren mitgeprägt haben, übernehmen die Museumswände. Alte Ausstellungsarchitektur wird mit Beton in einen Skatepark verwandelt. Es gibt viel zu entdecken und zu tun – von Skatekursen, bis zu Workshops zu verschiedenen Street-Art-Techniken.

Die Subkulturen Street Art und Skateboarding polarisieren immer noch. Wurden sie in den 1990ern und 2000ern hauptsächlich als aufdringlich und störend wahrgenommen, so sind sie mittlerweile ein Phänomen der Popkultur. Sie vermitteln urbanen Flair und sind ein wichtiger Faktor für Tourismus und Wirtschaft.

Mit Werken von
Abend, Paul Busk, Cane, Chinagirl Tile, Deadbeat Hero, die 78er, Frido Fiebinger, Flör, Christian Fischer, Frau Isa, Emanuel Jesse, Friend, Golif, Wolfgang Hartl, Herbalizer, Olivier Hölzl, Junek, Leopold Kessler, KLITCLIQUE, Knarf, Kollektiv Kimäre, Kryot, MALR, Keno Meiners, Thomas Mock, moiz, Monsterzeit, Lym Moreno, NDZW, Nychos, Peks, Perk_up, Phekt, Jamy Preiml, Ripoff Crew, Ruin, Jan Schiefermair, Maximilian Schneller, Philipp Schuster,  Gitti Scholz, Seco, Secret Society of Super Villain  Artists (SSOSVA), Shue, Skero, Skirl, Speaker-23, Spraycity, Spoff Parks, Tabby, Video Oner, Vienna Murals u.a.


Takeover
Street Art & Skateboarding

5. Juli 2019 bis 1. September 2019
Donnerstag bis Sonntag und Feiertag,
14 bis 22 Uhr
Wien Museum
1040 Wien, Karlsplatz 8
T: +43 (0)1 505 87 47

Alle Infos finden Sie auf der Website des Wien Museums