News

Sommer-Eventtipp: popfest 2019 am Karlsplatz

Das jährliche popfest am Karlsplatz geht von 25.-28. Juli 2019 mit Top-Acts in seine 10. Runde.

Die diesjährigen Kuratorinnen: Mira Lu Kovacs & Yasmin Hafedh © Yavuz Odabas

Die diesjährigen Kuratorinnen: Mira Lu Kovacs & Yasmin Hafedh © Yavuz Odabas

10 Jahre und kein bißchen müde - das Programm des popfest am Karlsplatz kann sich wieder sehen lassen. Kuratiert wird das Event dieses Jahr von Yasmin Hafedh, auch bekannt als Muskierin & Poetry-Slammerin Yasmo und Mira Lu Kovacs. Bei dem bunten Musikprogramm ist für jeden was dabei - zu hören gibt es Rock, Hip-Hop und Elektro. Wie jedes Jahr kostet das popfest keinen Eintritt.

Die in Wien lebende, deutsch-türkische Rapperin Ebru Düzgun alias Ebow wird den Startschuss zum diesjährigen Popfest geben, die Eröffnungsnacht auf der „Seebühne“ vor der barocken Karlskirche bestreitet darauf die virtuose und international erfahrene Soul-Sängerin LYLIT. Im Anschluss gibt Pop-Chamäleon Tom Neuwirth mit seinem neuen Electropop-Projekt WURST die lang erwartete Konzertpremiere mit allen neuen Songs. Ebenfalls auf der Seebühne zu erleben sein werden heimische Pop-Hoffnungen wie die frischgekürten Amadeus-Preisträgerin AVEC und das Soul/R&B-Wunderkind Lou Asril.

Weiters bestätigt sind Auftritte der HipHop-Band SKETCHES ON DUALITY, von SOIA sowie von Liedermacherin und Schauspielerin Eva Billisich. Im Mittelpunkt des diesjährigen Popfests wird das Wien Museum am Karlsplatz stehen. Das aufgrund des anstehenden Neubaus leerstehende Haus wird einmalig als Festivalzentrale fungieren und sich darüber hinaus als brodelnde Wunderkammer mitunter schräger Formate präsentieren.

Neben zahlreichen Konzerten im gesamten Museum, u.a. von Singer/Songwriterin Sigrid Horn und der Beat-Akrobatin KEROSIN95, wird dort neben einer aggressiven Heilmesse (Embracing Shitstorm) auch der Politically Correct Comedy Club (PCCC*) gastieren. Zudem wird es erstmals frei zugängliche Open-Mic Bühnen (Singer/Songwriter, Jazz-PoetrySlam) und Q&A Stationen mit prominenten Künstler_innen geben, ebenso wie die bewährten Diskussions-Panels zu aktuellen Themen heimischer Popmusik. Auch die TU Wien wird mit zahlreichen Acts im Kuppel- und Prechtlsaal wieder zur Konzert-Location.

Alle Infos und Programm unter
popfest.at