News

ScienceClip.at geht online

Die Videoplattform scienceclip.at feiert am Mittwoch, 16. November 2011 den offiziellen KickOff. Ziel ist SchülerInnen vielfältige Forschungsbereiche anhand kurzer, spannender, lustiger oder interessanter Videos näher zu bringen und einen Interaktionskanal aufzumachen.

ScienceClip.at

ScienceClip.at

Ziel dieser vom Österreichischen Verband für Elektrotechnik (OVE) betriebenen Videoplattform ist es, Kinder und Jugendliche für Naturwissenschaften und Technik zu begeistern. Gelingen soll dies mithilfe kurzer und prägnanter Videoclips im YouTube-Format, die die Begeisterung von ForscherInnen auf die nachfolgende Generation interessierter SchülerInnen übertragen. Die Videos geben einen Einblick in den Alltag von ForscherInnen, sie zeigen die „menschliche Seite“ der Forschung und bauen so bestehende Vorurteile und Berührungsängste ab.

Der OVE lädt herzlich ein zur
Kick-off-Veranstaltung 
am 16. 11. 2011, 17.00 Uhr,
im Festsaal des Österreichischen Ingenieur- und Architektenvereins (ÖIAV),
Eschenbachgasse 9, 1010 Wien

Im Rahmen der Veranstaltung findet eine hochrangige Podiumsdiskussion zum Thema "Nachwuchsmangel im Ingenieurbereich" statt, es diskutieren:
 

  • Dipl.-Ing. Gunter Kappacher, Präsident des OVE
  • Univ.-Prof. Dr. Johannes Fröhlich, Vizerektor für Forschung, TU Wien
  • O. Univ.-Prof. Dr. Gottfried Magerl, Dekan Fakultät Elektrotechnik u. Informationstechnik, TU Wien
  • SC Dr. Elisabeth Freismuth, Leitung Sektion III des Bundesministeriums für Wissenschaft und Forschung
  • Dr. Joachim Meyer, Senior Vice President des BASF Business Center Europe Central
  • Mag. Nicole Lamprecht, Human Resources, NXP Semiconductors
  • Dipl.-Ing. Stefan Kalchmair, Fakultät für Elektrotechnik und Informationstechnik, Initiator ScienceClip.at

Moderator: Mag. Markus Mooslechner, ORF
 
Im Anschluss daran lädt der OVE zum Buffet.
Die Teilnahme ist kostenlos, um Anmeldung unter scienceclip@ove.at wird allerdings gebeten (begrenzte Teilnehmerzahl).


ScienceClip.at ist eine Online-Plattform, die SchülerInnen spannende, lustige, interessante und vor allem kurze und einfache Videos zu Euren Themen bietet. Jedes Thema, das Sie und andere begeistern kann, ist hier richtig!

Mitmachen
kann man auf zwei Arten:

  1. Sie haben bereits ein fertiges Video zu Ihrem Thema? Dann melden Sie sich im Büro für Öffentlichkeitsarbeit der TU Wien. Wir sorgen dafür, dass Ihr Video auf Youtube und ScienceClip.at landet.
  2. Sollten Sie zwar eine gute Idee für ein Video, aber nicht die Zeit oder Möglichkeit für die Umsetzung haben, dann melden Sie sich beim ÖVE (http://www.scienceclip.at/mitmachen.html) – dort wird versucht jemanden zu finden, der mit Ihnen gemeinsam ein Video entstehen lässt.

Außerdem können Sie sich mit Ihrem Thema als ExpertIn für die Beantwortung der Fragen von SchülerInnen, JournalistInnen etc. eintragen.

Kontakt ScienceClip.at-Team
Stefan Kalchmair | Kerstin Kotal | Clemens Ostermaier
E info@scienceclip.at
www.scienceclip.at

Das Online-Portal wird laufend mit attraktiven Videos aus unterschiedlichen Forschungsinstitutionen und Unternehmen sowie eigens produzierten Clips befüllt. Als Partner der von den TU Wien-Elektrotechnikern Dr. Clemens Ostermaier (ZMNS, ehem. am E362) und DI Stefan Kalchmair, (dzt. am E362) initiierten und mitentwickelten Plattform konnten bisher neben der TU Wien auch die TU Graz, Johannes Kepler Universität Linz, FH Technikum Wien, FH Kärnten, FH Joanneum, AIT Austrian Institute of Technology sowie die Wissensfabrik – Unternehmen für Österreich gewinnen, weitere Kooperationen sind in Vorbereitung. Unterstützt wird ScienceClip.at von Pöyry Energy GmbH, Austrian Power Grid AG, Infonova GmbH, illwerke vkw, Voith Hydro sowie Infineon Technologies Austria AG.