News

"science.art.music - ­Was passiert, wenn Künstler für eine Nacht die Technische Universität Wien übernehmen?"

INTO THE CITY Ein langer Themenabend macht die Hörsäle und Labors der Technischen Universität temporär zu einem Ort der Kunst

Institut für Angewandte Synthesechemie, TU Wien © Miguel Dietrich

Institut für Angewandte Synthesechemie, TU Wien © Miguel Dietrich

Institut für Angewandte Synthesechemie, TU Wien © Miguel Dietrich

-----------------------------------------------------------------------------
Wiener Festwochen - Into the City - 24. Mai 2008 - 19 Uhr
-----------------------------------------------------------------------------


Das Hauptgebäude der Technischen Universität öffnet sich für eine lange Nacht der Kunst. Künstler, Wissenschaftler und Musiker bespielen Hörsäle und Labors mit Lecture-Performances, Soundart und Konzerten.
Die Musik dieses semipermeablen Abends kommt von der Werkskapelle Lenzing feat. die Jazzwerkstatt Wien (A), der Neuentdeckung des Ninja Tune Labels The Heavy (GB) und der Linzer Formation Dr. Didi (A).

Das Leitsystem an der TU Wien zu science.art.music entwirft der österreichische Künstler Nikolaus Gansterer.

"science.art.music"
Programm:

19.00h Eröffnung mit Werkskapelle Lenzing feat. Jazzwerkstatt Wien (A) ­ FM4 DJ Set (A)
20.00h bis 23.00h Lecture-Performances
Wagner-Feigl-Forschung/Festspiele (D): „Die Enzyklopädie der Performancekunst“
Armin Chodzinski (D): „Organizational Behaviour“
Hanna Linn Wiegel (D): „Denn sie wissen, was sie sprechen”
David Moises (A): „Hanoskop“
Momus (GB), Tomoko Miyata (JP): „Chemistry“
Institut für Angewandte Synthesechemie (TU Wien): „Wissenschaftsperformance”
Prechtlsaal: 23.00h The Heavy (GB), 00.30h Dr. Didi (A)
Nelson’s: 23.00h DJ funke (pocketbeats / sonance) (A)

Ort:

Technische Universität Wien, Hauptgebäude,
Karlsplatz 13, Wien 4

Zeit:

Samstag, 24. Mai 2008
Eintritt frei

Weitere Informationen unter
Festwochen-Service Telefon (+43-1) 589 22 22
www.festwochen.at