News

Schutzzone am Karlsplatz - Grenzverlauf

in Kraft.


Laut Verordnung der Bundespolizeidirektion Wien verlaufen die imaginären Grenzen der österreichweit ersten Schutzzone am Karlsplatz wie folgt:

"Südliche Begrenzung der Resselgasse (Hausfassade) von der Wiedner Hauptstraße nach Osten bis zur Einfahrt in den Großen Hof der Technischen Universität, dann in nördlicher Richtung die rechte/östliche Begrenzung der Resselgasse bis Karlsplatz, weiter die Fassade des Hauptgebäudes der TU nach Osten bis zum Ende des Hauptgebäudes, dort in nördlicher Richtung bis zum Oval (Grünzone) des Kinderspielplatzes.



Am nordöstlichen Rand dieses Spielplatzes (Begrenzung durch Zaun) hinter der dort aufgestellten Sesselreihe Richtung Zugang zur

U-Bahn-Station. Links/südlich am Oval (Grünzone mit Baum) vorbei direkt zur Nordspitze des großen Ovals (Grünbereich) westlich des Resseldenkmals, am Nordrand dieses Ovals entlang direkt zu den im Gehbereich aufgestellten Blumentrögen. Südlich dieser Blumentröge in westliche Richtung bis zum nördlichen Rand des Gehbereiches rechts/östlich vom Eingang in die Kärntnertorpassage (Rand der asphaltierten Fläche bis zum Eingang der Passage).



In der Kärntnertorpassage 50 m weit am rechten/östlichen Rand Richtung Norden/Richtung Ringstraße, nach 50 m im rechten Winkel nach links/westlich bis zu den Eingangssperren zur U-Bahn, diese Sperren in südliche Richtung 50 m weit bis Ende der Kärntnertorpassage. Außerhalb der Passage wieder im Bereich des Resselparks entlang der nunmehr (vorübergehend) angebrachten Absperrung (Plakatwand) in großem Bogen bis zum östlichen Fahrbahnrand der Wiedner Hauptstraße, diese in südliche Richtung bis zur Resselgasse, wobei die Schutzzone am östlichen Fahrbahnrand der Wiedner Hauptstraße in einer gedachten Verlängerung der Hausfassade der Resselgasse endet."