News

Robots to Rent - R2R

In nicht allzu ferner Zukunft sollen Roboter Menschen im Handwerksalltag unterstützen und Arbeiten abnehmen. Dafür wird von einem TU-Projektteam rund um Ao.Univ.Prof. DI Dr. Markus Vincze zusammen mit Industriepartnern ein Prototyp entwickelt. Um diesen möglichst praxisnah erstellen zu können, finden am Samstag, 21.3.2009, Umfragen bei der Firma Hornbach statt.

Bald können Roboter direkt neben einem Menschen arbeiten. ©FerRobotics

Bald können Roboter direkt neben einem Menschen arbeiten. ©FerRobotics

Bald können Roboter direkt neben einem Menschen arbeiten.

Bald können Roboter direkt neben einem Menschen arbeiten.

Dank neuester Sicherheitstechnik können Roboter bald direkt neben einem Menschen arbeiten. So könnten in Zukunft Roboter als automatische Werkzeuge so wie andere Maschinen ausgeborgt werden. Diese Roboter sollen Arbeiten wie Türrahmen und Böden schleifen oder Räume ausmalen übernehmen.

Um herauszufinden, welche Aufgaben besonders unangenehm für  HandwerkerInnen sind, finden am Samstag, 21.3.2009, Umfragen bei der Firma Hornbach statt (Bad Fischau, Gerasdorf und Bielefeld) statt.

Visionäre Zukunft


2014 könnte es bereits erste Demonstrationen mit KundInnen geben. Unter der Anleitung eines/r Projektmitarbeiters/in können erste Versuche wie zum Beispiel Türrahmen schleifen gestartet werden.

Zurzeit wird an einem EU-Antrag gearbeitet. Folgende Partner sind neben der TU Wien in dieses Projekt involviert: Convergent-IT (Software Roboterprogrammierung, Steyr), FerRobotics (Roboterhersteller, Linz), VTT (finnische Automatisierungsinstitution), Technische Universitäten in Bielefeld, London und Nottigham.

Kontaktinformation:

Ao.Univ.Prof. DI Dr. Markus Vincze
Institut für Automatisierungs- und Regelungstechnik
Gußhausstr. 25-25a, 1040 Wien
markus.vincze+e376@tuwien.ac.at