News

Raum für Spitzenforschung

BIG errichtet Niedrigstenergiehaus als Institutsgebäude für die TU Wien, das Labor- und Büroräume der Fakultät für Physik beherbergen wird.

Neues Institutsgebäude für die TU Wien

© Urheberrecht

Institutsgebaeude

Der im 2. Wiener Gemeindebezirk von der Bundesimmobiliengesellschaft errichtete energieautarke Neubau für die Technische Universität Wien wird bis Ende 2021 fertiggestellt werden und für Labor- und Büroräume der Fakultät für Physik zur Verfügung stehen.

Hans-Peter Weiss, CEO der Bundesimmobiliengesellschaft: „Universitätsgebäude zu errichten, bringt ganz besondere Herausforderungen mit sich. Einerseits atmosphärische, denn wir wollen inspirierenden Lebensraum für Studierende schaffen. Andererseits ist eine besondere technische Expertise notwendig, wenn es darum geht, Labor- und Forschungsräume für internationale Spitzenforschung zu gestalten. Auf beides sind wir als Bundesimmobiliengesellschaft spezialisiert. Das neue Institutsgebäude, das wir gerade für die TU Wien errichten, kann als Niedrigstenergiehaus zudem fast energieautark betrieben werden – denn klimafreundliches Bauen ist der TU Wien und der BIG ein großes Anliegen.“

Josef Eberhardsteiner, Vizerektor der TU Wien, zum Baufortschritt: „Forschung und Lehre brauchen optimale infrastrukturelle Rahmenbedingungen – dafür setze ich mich ein. Deshalb freut es mich, dass das Bauprojekt trotz der aktuellen Situation voranschreitet und wir neue Flächen schaffen können, die weiterhin Forschung im internationalen Spitzenfeld ermöglichen.“