News

Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek

Zum elften Mal findet 2016 das österreichweite Literaturfest "Österreich liest" statt, an dem sich die Universitätsbibliothek der Technischen Universität Wien wieder beteiligen wird.

Logo

Nutzen auch Sie das vielfältige Angebot und besuchen Sie die Veranstaltungen im Rahmen von "Österreich liest. Treffpunkt Bibliothek". Die heurigen Lesungen bieten ungewöhnliche Zugänge zu Mathematik und Architektur sowie Architektur und Wiener-Stadt abseits des Bekannten.

Programm 3. bis 7. Oktober 2016

Vorträge und Lesungen
Hauptbibliothek der TU Wien (1040 Wien, Resselgasse 4, Vortragsraum, 5. Stock)

Montag, 3. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Peter Schubert: Unbekannter Jugendstil in Wien

Der Historiker Dr. Peter Schubert präsentiert sein Buch "Unbekannter Jugendstil in Wien" – ein Buch, das zum Selbstentdecken anregt und unzählige Tipps dazu enthält. Er zeigt die "viertschönste Stiege der Welt", die Villa des "roten Architekten in der Nobelcottage" oder die schönste Nackte der Friedhöfe. Seit Jahren dokumentiert Peter Schubert in seinen Fotos den Jugendstil in Europa, eine Sammlung, die auf über 30.000 Fotos aus 25 Ländern und New York, gewachsen ist.

Dienstag, 4. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Erich Raith: Ein Haustor in Ottakring

TU-Professor Dr. Erich Raith stellt sein mit den Ko-Autorinnen Sarah Wantoch, Rita Aichinger, Miriam Kühler und Petra Kvapil verfasstes Buch "Ein Haustor in Ottakring" vor. Es sind Geschichten einer Entdeckungsreise durch Ottakring, die zeigen, wie sich die Stadt bewegt und verändert. Obwohl ihre gebaute Substanz starr ist, unterliegt sie bis ins kleinste Detail einem ständigen Wandel. Stadtbeobachtung abseits der Touristenscharen, abseits des schönen und sauberen Weltkulturerbes, dort, wo das alltägliche Leben Spuren hinterlässt, Flecken, Kratzer, Zeichen.

!! Krankheitsbedingt abgesagt !! Mittwoch, 5. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Elias Hirschl: Meine Freunde haben Adolf Hitler getötet …

Elias Hirschl ist ein Wiener Schriftsteller, Slam Poet, Musiker und Sieger der Österreichischen Poetry-Slam-Meisterschaften 2014 in Graz. Sein beim Wiener Milena-Verlag erschienenes neuestes Buch "Meine Freunde haben Adolf Hitler getötet und alles, was sie mir mitgebracht haben, ist dieses lausige T-Shirt", aus dem er lesen wird, wurde soeben für den "Beauty-and-the-book-Award" nominiert. Sein Interesse an den Problemen der Mathematik wird sich in der Lesung aus seinem Buch eröffnen.

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 19:00 Uhr
Alexander Mehlmann: Mathematische Moritaten

Der TU-Mathematik-Professor Dr. Alexander Mehlmann liest aus seinem Buch "Mathematischen Moritaten". Über seinen Zugang zur Mathematik schreibt er auf seiner Homepage: "Als Zauberlehrling beschwor er die magischen Sprüche der Analysis, bezeichnete die geometrischen Diagramme und nippte an den berauschenden Elixieren der universellen Algebra. Doch selbst im nüchternsten Wortschatz und der prosaischsten Grammatik des Erbsenzählers verspürte er den längst verloren geglaubten Hauch pythagoräischer Poetik."

Freitag, 7. Oktober 2016
Wir beschließen die Veranstaltungswoche – schon traditionell – mit einem Kinderprogramm. Die Kinder bekommen die Möglichkeit zu entdecken, was sich hinter der Eule versteckt.

Rahmenprogramm

Virtual Reality Lounge

Als Rahmenprogramm ist Montag, Mittwoch und Donnerstag von 12:00 bis 16:00 Uhr die „Virtual Reality Lounge“ bei uns zu Gast und bietet die Möglichkeit, die aktuellste Virtual Reality Technologie zu erleben.

Bücherflohmarkt
Montag bis Freitag, 9:00 – 19:00 Uhr
Hauptbibliothek der TU Wien (1040 Wien, Resselgasse 4, Erdgeschoß)

Freier Eintritt bei allen Veranstaltungen. Keine Anmeldung erforderlich. Aufgrund der begrenzten Platzzahl bitten wir um zeitgerechtes Erscheinen.

Webtipp: http://www.ub.tuwien.ac.at