News

Nichtlineare Dynamik pur an der TU Wien

In der zweiten Juliwoche, vom 6. bis 11. Juli 2014, findet die ENOC 2014 statt.

Logo

Logo

ENOC ist das Kürzel für eine Konferenzserie mit der Bezeichnung "European Nonlinear Dynamics Conferences", welche in einem 3-jährigen Rhythmus und nunmehr zum achten Mal stattfindet. Die letzten Austragungsorte waren Eindhoven, St. Petersburg und Rom. Heuer freut sich das Institut für Mechanik und Mechatronik der TU Wien, dieses wissenschaftliche Großereignis in Wien an der TU veranstalten zu können.

Das Thema der Konferenz sind die Eigenschaften und Phänomene, wie sie an nichtlinearen dynamischen Systemen beobachtet und untersucht werden. Hauptsächlich stehen technisch-physikalische Systeme im Blickpunkt, aber es werden auch Vorträge aus anderen Disziplinen z.B. zu biologischen Systemen, und multidisziplinäre Vorträge gehalten werden. Auf der Konferenz-Homepage kann man sich über die thematische Ausrichtung, Inhalte und Schwerpunkte der Konferenz informieren.

Zu dieser hochkarätigen Veranstaltung werden TeilnehmerInnen nicht nur aus Europa, sondern aus allen Kontinenten erwartet. Das umfangreiche wissenschaftliche Programm umfasst über 400 Fachvorträge und Posterpräsentationen. Fünf herausragende Wissenschaftler konnten für Keynote-Vorträge gewonnen werden, mehrere Übersichtsvorträge runden das wissenschaftliche Programm ab.

Die Veranstaltung findet im Freihaus-Gebäude der TU Wien statt und wird dort für eine Woche des intensiven Gedankenaustausches zwischen den TeilnehmerInnen sorgen. Das Rahmenprogramm kann sich auch sehen lassen: Einen Nachmittag werden die TeilnehmerInnen in und um Schloss Schönbrunn verbringen, das Konferenzbankett findet in den Räumen der Orangerie des Schlosses statt.

Webtipp: http://enoc2014.conf.tuwien.ac.at