News

Neues Uni-Gebäude in Innsbruck

Am 18. September 2008 erfolgte der Spatenstich für den Neubau der Chemie, Pharmazie und Theoretischen Medizin der Innsbrucker Universitäten. Der Neubau kostet 75 Millionen Euro und soll Anfang 2011 fertiggestellt sein.

v.l.n.r.: Manfred Dierich, Arnold Klotz (VR für Infrastruktur LFU), Hilde Zach (Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck), Rektor Karlheinz Töchterle, BM Johannes Hahn, Christoph Stadlhuber, LR Bernhard Tilg (©BMWF)

v.l.n.r.: Manfred Dierich, Arnold Klotz (VR für Infrastruktur LFU), Hilde Zach (Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck), Rektor Karlheinz Töchterle, BM Johannes Hahn, Christoph Stadlhuber, LR Bernhard Tilg (©BMWF)

v.l.n.r.: Manfred Dierich, Arnold Klotz (VR für Infrastruktur LFU), Hilde Zach (Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck), Rektor Karlheinz Töchterle, BM Johannes Hahn, Christoph Stadlhuber, LR Bernhard Tilg (©BMWF)

v.l.n.r.: Manfred Dierich, Arnold Klotz (VR für Infrastruktur LFU), Hilde Zach (Bürgermeisterin der Stadt Innsbruck), Rektor Karlheinz Töchterle, BM Johannes Hahn, Christoph Stadlhuber, LR Bernhard Tilg (©BMWF)

Auf einer Nutzfläche von ungefähr 35.000 Quadratmetern sollen Labor-, Forschungs-, Büro- und Unterrichtsräumlichkeiten für die Leopold-Franzens-Universität und die Medizinische Universität Innsbruck entstehen. Den Spatenstich nahmen Wissenschaftsminister Johannes Hahn gemeinsam mit Christoph Stadlhuber, Geschäftsführer der Bundesimmobiliengesellschaft, Karl-Heinz Töchterle, Rektor der Leopold-Franzens-Universität, und Manfred Dierich, Rektor-Stellvertreter der Medizinischen Universität, vor.