News

Neues Studium Biomedical Engineering

Mit Biomedical Engineering wird am 1. Oktober 2008 ein neues interdisziplinäres Masterstudium an der TU Wien eingeführt.

Biomedical Engineering

Biomedical Engineering

Biomedical Engineering

Biomedical Engineering

Wien (TU).- Ab dem 1. Oktober 2008, mit Start des Wintersemesters, bietet die Technische Universität (TU) Wien ein neues Masterstudium in Biomedical Engineering (= biomedizinische Technik) an.
Aufbauend auf ein Bachelorstudium aus den Bereichen Bauingenieurwesen, Elektrotechnik, Informatik, Maschinenbau, Mathematik, Physik oder Technischer Chemie kann das zweijährige (vier Semester) Programm begonnen werden.
Ausgehend von den fundierten Grundlagenkenntnissen aus dem Bachelorstudium erfolgt eine Spezialisierung im Bereich der biomedizinischen Technik.

Hierbei kann aus vier verschiedenen Schwerpunkten gewählt werden:

  • Biomaterials & Biomechanics
  • Biomedical Instrumentation & Signals
  • Mathematical & Computational Biology
  • Medical Physics & Imaging


Interdisziplinarität soll hier nicht bedeuten alle lernen und können alles. Vielmehr sollen die fachspezifischen Vorkenntnisse genutzt werden einen Mehrwert in die spezialisierte Ausbildung einzubringen.
Die boomenden „Life Sciences“ werden hier in die traditionellen Ingenieurwissenschaften integriert und stellen neue Herausforderungen in Forschung und Lehre.
Diesen stellt sich die TU Wien gerne, entsprechend dem Motto „Technik für Menschen“. Vorhandene Kompetenzen werden fokussiert und eine Ausbildung angeboten, die es den AbsolventInnen ermöglicht kommende Anforderungen zu erfüllen.
Besondere Qualifikationsmerkmale von AbsolventInnen sind  breite wissenschaftliche Grundlagenkenntnisse, Lösungskompetenz für interdisziplinäre Probleme und unmittelbare Forschungserfahrung.
Wie alle 43 Masterstudien der TU Wien schließt das Studium mit dem akademischen Grad Diplom-Ingenieur/In (= MSc, Master of Science) ab.

So vielfältig die Möglichkeiten im Studium sind, so vielfältig sind auch die möglichen Berufsfelder:

  • Operativer Einsatz von technischen Systemen in der Medizin (Klinik-Ingenieurwesen)
  • Modellierung von Organen, Implantaten und physiologischen Prozessen
  • Consulting im biologisch-medizinisch-ingenieurwissenschaftlichen Bereich
  • Entwicklung von neuen Biomaterialien, Instrumenten, Prozessen, Sensoren, Simulations- und Abbildungsverfahren
  • Implementierung von neuen technischen Lösungen in Biologie und Medizin
  • Forschung an Universitäten, Spitälern oder in der Industrie

Weitere Informationen finden Sie unter http://master-biomed.tuwien.ac.at   

Rückfragen:
Univ.Prof. Dipl.-Ing. Dr.techn. Philippe Kurt Zysset
Institut für Leichtbau und Struktur-Biomechanik
Technische Universität Wien
T +43-1-58801-31723
F +43-1-58801-31799
E philippe.zysset@tuwien.ac.at