News

Nächster Ausbildungs-Zwischenstopp: Japan

Das Monbukagakusho-Stipendium bietet Studierenden im Abschlusssemester oder nach dem Master die Möglichkeit eines Vollstipendiums für ein Studium in Japan. Studierende naturwissenschaftlicher oder technischer Studienrichtungen sind besonders nachgefragt.

Studieren in Japan ist eine besondere Erfahrung - sowohl in kultureller Hinsicht als auch in Bezug auf das Studiensystem. Da jedoch sowohl hohe Kosten hinsichtlich Studiengebühren, Reise und Lebenshaltung als auch die sprachlichen und universitären Differenzen den Zugang erschweren, hat die TU Wien mit dem Japan Austria Science Exchange Center (JASEC) seit 2014 eine eigene Organisationseinheit ins Leben gerufen, die Studierende und Forscher_innen bei ihrer Bewerbung um einen Studien- bzw. Forschungsaufenthalt in Japan berät und unterstützt.

Neben diversen Angeboten für Summer Schools sowie ein- bis zweisemestrigen Studien- oder Forschungsaufenthalten bietet das durch das japanische Bildungsministerium finanzierte Monbukagakusho-Stipendium die Möglichkeit eines vollfinanzierten 18- oder 24-monatigen Aufenthaltes im Rahmen des Master-Abschlusses oder der Vorbereitung einer Dissertation inkl. 6-monatigem Sprachkurs vor Ort. Dabei werden v.a. Studierende technischer oder naturwissenschaftlicher Studienrichtungen vermehrt zur Bewerbung aufgefordert.   

Eine Bewerbung für das Stipendium ist noch bis 22. Mai 2018 unter www.scholarships.at möglich. Nach der Vorauswahl durch Überprüfung der Fremdsprachenkenntnisse (Englisch oder Japanisch) mittels eines schriftlichen Tests, fällt die Entscheidung durch persönliche Interviews vor einer österreich-japanischen Kommission, der auch Dr. Iris Mach, Leiterin des JASEC, angehört. Sie selbst erhielt das Stipendium im Rahmen ihrer Dissertation und konnte nicht zuletzt durch diese Unterstützung das bestehende Japan-Netzwerk aufbauen, von dem die TU Wien heute profitiert.  

Weitere Informationen zu Stipendien für Studien- bzw. Forschungsaufenthalte in Japan:
http://www.at.emb-japan.go.jp/de/30_aboutjapan/040_study/index.html
http://jasec.tuwien.ac.at
 
Japan Austria Science Exchange Center (JASEC)
Das JASEC ist an der TU Wien als Forschungszentrum eingerichtet und koordiniert die wissenschaftliche Kooperation zwischen der TU Wien und ihren derzeit 14 japanischen Partnerinstitutionen. Bereits 1981 wurde ein Partnerschaftsabkommen mit der University of Tokyo unterzeichnet, das bis heute aktiv ist. JASEC fördert die Mobilität von Forschenden, Lehrenden und auch Studierenden beider Länder und berät hinsichtlich Kooperationen und Kooperationspartnern.

JASEC - Japan Austria Science Exchange Center TU Wien / E057-07
Karlsplatz 13, 1040 Vienna, Austria
T:    +43 1 58801 406108
F:    +43 1 58801 9406108
jasec@tuwien.ac.at
http://jasec.tuwien.ac.at
https://www.facebook.com/JapanAustriaScienceExchangeCenter
 

Foto: © Thomas Rief / JASEC