News

MSc Economics: Der neue postgraduale Universitätslehrgang an der TU Wien

Die TU Wien und das IHS-Institut für Höhere Studien, Wien nutzen Synergien und bieten einen neuen postgradualen Universitätslehrgang an.

MSc Economics

MSc Economics

Der MSc Economics ist ein zweijähriges Vollzeitstudium, das die StudentInnen auf die Anforderungen im internationalen akademischen Umfeld vorbereitet und ihnen die Basis für die Teilnahme an hochrangigen PhD-Programmen vermittelt. Die Liste der PhD-Programme, in denen die bisherigen AbsolventInnen aufgenommen wurden, kann als Bestätigung für diesen hohen Anspruch gelten: EUI Florenz, Northwestern, LSE, Princeton, Stockholm, Tilburg, Toulouse. Die Ausrichtung der Lehrinhalte folgt den maßgebenden Instituten im Bereich Ökonomie wie Princeton, Stanford, LSE oder UPF. Von den Studierenden wird ein ähnlich hohes Niveau erwartet.

Ein hoher Anteil der IHS-AbsolventInnen hält Professuren an Universitäten im In- und Ausland. Auch die Bankenwelt bedient sich gerne des Know-hows, das den StudentInnen am IHS vermittelt wird; so absolvierte z. B. der derzeitige Gouverneur der Oesterreichischen Nationalbank, Ewald Nowotny, bereits 1967-69 das Ausbildungsprogramm in Ökonomie.

“Das IHS hat in seiner über 40jährigen Geschichte bereits mehrere Generationen von exzellent ausgebildeten Ökonomen hervorgebracht. Die OeNB hat die Absolventen des Programmes immer mit Freude eingestellt, derzeit sind etwa 25 IHS-Alumni bei uns am Haus tätig. Ich denke gerne an meine Zeit am IHS zurück, die von angeregten Diskussionen und freundschaftlichem Wettbewerb geprägt war.“ Univ.-Prof. Dr. Ewald Nowotny, Gouverneur der OeNB

“My training at IHS was a gateway for me to leading American universities. In Europe there are only a few institutions of this kind. IHS is one of them.” Prof. Wolfgang Pesendorfer, Department of Economics, Princeton University

Die nächste Anmeldefrist für den MSc Economics ist der 30. April 2009.


Nähere Informationen zum MSc Economics finden Sie unter:
economics.ihs.ac.at
economics.tuwien.ac.at

Das IHS ist eine nachuniversitäre Lehr- und Forschungsstätte und bildet seit seiner Gründung durch Oskar Morgenstern und Paul Lazarsfeld im Jahr 1963 Nachwuchs- und Führungskräfte aus. Der Schwerpunkt im Programm Ökonomie liegt auf der Entwicklung von analytischen Kompetenzen, ökonomischem Denken und solider empirischer Arbeit. Junge AkademikerInnen werden in Kleingruppen intensiv von Institutsangehörigen betreut und darüber hinaus halten international renommierte GastprofessorInnen wie zum Beispiel Ben Bernanke, Chairman der Federal Reserve Bank, Vorlesungen.

Seit über 20 Jahren führt die TU Wien erfolgreich Universitätslehrgänge durch. Die hohe Wertschätzung dieser Programme beruht auf der Qualifikation der Vortragenden, die neben Universitätslehrenden auch in bedeutendem Maße PraktikerInnen aus der Wirtschaft umfassen. Durch die gezielte Vernetzung der einzelnen Fakultäten wird das vorhandene Know-how der TU Wien gebündelt, um Synergieeffekte zu nutzen und Innovationen zu fördern. Darüber hinaus ermöglicht die Kooperation mit ausgewählten externen Partnern eine ständige Erweiterung und Internationalisierung des Angebotsspektrums.

Zurzeit nutzen rund 350 Studierende aus 44 verschiedenen Ländern das Lehrangebot des Continuing Education Centers. Die TeilnehmerInnen kommen unter anderem aus den USA, Kanada, Uruguay, Japan und China.