News

Mathematik für alle

math.space feiert heuer seinen 10., sein Gründer Prof. Rudolf Taschner seinen 60. Geburtstag. Wir gratulieren!

Prof. Rudolf Taschner

Prof. Rudolf Taschner

Prof. Rudolf Taschner

Prof. Rudolf Taschner

Kaum einem anderen Wissenschaftler in Österreich ist es in den vergangen Jahren so gut gelungen, das Thema Mathematik so massentauglich aufzubereiten wie Rudolf Taschner, Professor am Institut für Analysis und Scientific Computing. Am 30. März feierte er seinen 60. Geburtstag, vor 10 Jahren gründete er math.space.

Ein Leben für die Mathematik
Bereits seit 1977 ist Prof. Taschner an der TU Wien tätig, unterbrochen durch einen Auslandsaufenthalt an der renommierten Universität Stanford, USA. Neben seiner Forschungstätigkeit ist er auch erfolgreich als Autor tätig: In seinen Verkaufsschlagern wie "Zahl, Zeit, Zufall" oder "Rechnen mit Gott und der Welt" führt er sein Lesepublikum mit mathematischem Blick durch die Welt: Egal ob Kunst, Wissenschaft oder Sternenhimmel – wo man auch hinsieht, überall steckt Mathematik drin.

Für seine Leistungen als Mathematiker und seine unermüdliche Vermittlungsarbeit wurde Taschner vielfach geehrt: Beispielsweise 2004 vom Klub der Wissenschafts- und Bildungsjournalisten als "Wissenschafter des Jahres", 2007 wählte ihn der Public-Relations-Verband Austria zum Kommunikator des Jahres, 2010 erhielt er das Große Ehrenzeichen für Verdienste um die Republik Österreich. In der Öffentlichkeit steht er auch als Kolumnist der Tageszeitung "Die Presse". Quasi geadelt wurde er mit einer Audienz bei "Kaiser Robert Heinrich I." Robert Palfrader in der ORF-Sendung "Wir sind Kaiser". Die Presse gab ihm den Spitznamen "Marcel Prawy der Mathematik".

10 Jahre Mathematik-Spaß im Wiener Museumsquartier
Vor 10 Jahren begründete er den "math.space", einen Veranstaltungsort im Wiener Museumsquartier, den er gemeinsam mit seiner Frau und KollegInnen der TU Wien betreibt.

Das Ziel ist, Mathematik als wichtige und spannende kulturelle Errungenschaft zu präsentieren. Das Programm ist abwechslungsreich und bunt. Angeboten werden sowohl Vorträge für Erwachsene, als auch Veranstaltungen für junge Menschen verschiedenen Alters. Engagierte, meist selbst noch junge PädagogInnen fachen dort den Entdeckerdrang auch der Allerjüngsten an, um sie auf spielerische Weise in die Abenteuerlandschaft der Mathematik einzuführen. Der Erfolg gibt ihm recht: Rund 30.000 BesucherInnen pro Jahr besuchen math.space.

http://www.math.space.or.at

 

 

Foto: © http://www.rudolftaschner.at