News

Logisch, Technik ist für Menschen

Am 14. November nahm die TU Wien am größten Wirtschaftskongress für Schülerinnen und Schüler in Österreich teil – dem Gewinn Info Day. Zusammen mit ÖCG, OVE, GMAR stellen die Innovationsträger Forschungsergebnisse und Bildungsangebote vor.

Junge Frauen werden über Möglichkeiten in technischen Berufen informiert.

Bild © ÖCG / Fotostudio Semrad

Bild © ÖCG / Fotostudio Semrad 1/3 Bilder

Bild © ÖCG / Fotostudio Semrad

Der gut besuchte Informationsstand

Bild © ÖCG / Fotostudio Semrad

Bild © ÖCG / Fotostudio Semrad 1/3 Bilder

Bild © ÖCG / Fotostudio Semrad

Infotresen mit TU-Traubenzucker, Logikspiel, MOOC-Flyer und Bleistifte

Bild © VCLA der TU WIEN

Bild © VCLA der TU WIEN 1/3 Bilder

Bild © VCLA der TU WIEN

Im Ausstellungsbereich „ICT Innovation“ hatten die Schüler_innen die Möglichkeit nicht nur Informationen über Lehre und Forschung an der TU Wien zu sammeln, sondern auch mehr rund um die Lehrberufen, die an der TU Wien erlernt werden können, zu erfahren. Dazu stellte die TU Wien die Projekte in den Vordergrund, die die Technik-und-Informatiksysteme und deren Wechselwirkungen mit Mensch und Gesellschaft abzeichnen.

Vienna Center for Logic and Algorithms (VCLA)

Der Notwendigkeit, sich in der digitalisierten Gesellschaft zu orientieren, sowohl im Privatem und ebenso auf dem Arbeitsplatz, kann mit logischem Training entgegengekommen werden. Um Schüler_innen wie auch Lehrer_innen Gelegenheit zu geben, das Denken zu trainieren, stellte das Vienna Center for Logic and Algorithms (VCLA) – ein Kompetenzzentrum an der Fakultät für Informatik der Technischen Universität Wien (TU Wien) – ein Logikpuzzle zur Verfügung.

VCLA wurde 2011 ins Leben gerufen, um das Bewusstsein für die Bedeutung von Logik und Algorithmen zu stärken – sowohl in der wissenschaftlichen als auch der breiten Öffentlichkeit. An der Fakultät für Informatik der TU Wien nutzen die Forscher_innen Logik als Werkzeug, mit dem Computerprogramme über die Welt „nachdenken“ können. Insbesondere im wachsenden Forschungsbereich der künstlichen Intelligenz sehen wir eine zunehmende Verwendung der Methoden der Logik. Computer, die unabhängig argumentieren und urteilen können, finden ihren Weg in sehr unterschiedliche Bereiche – zum Beispiel in der Medizin, im Business, aber auch im Alltag zu Hause. Mehr: www.vcla.at

Technikerinnen der Zukunft

Besonders die Förderung von Mädchen in Berufen, in denen Frauen derzeit noch sehr wenig vertreten sind, ist TU Wien ein wichtiges Anliegen. Auf unterschiedlichsten Ebenen und durch vielfältige Projekte, auch in Kooperation mit der FFG, wird aktiv an einer positiven Veränderung gearbeitet. Beim GEWINN InfoDay stellte das Vizerektorat für Personal und Gender an der TU Wien auch den TU Austria Preis „Technikerinnen der Zukunft“ vor. Dieses sehr engagierte Projekt, um Schülerinnen für den Bereich Technik zu begeistern, ist ein Wettbewerb, der von der TU Austria (Verbund der TU Wien, TU Graz und Montanuniversität Leoben) veranstaltet wird. Anmeldung bis 31. Jänner 2019: www.tuaustria.ac.at/de/6592/ 

Förderung durch MOOC-Lernplattform

Weiterer Baustein in der Förderung von technischen und informatischen Kompetenzen bei Schüler_innen sowie für die Weiterbildung von Lehrpersonen ist iMooX, Österreichs erste und bisher einzige MOOC-Plattform. Die universitäre und allgemeine Inhalte sind einer breiten Bevölkerungsschicht zugänglich. Ziel ist, möglichst vielen Personen die Möglichkeit zu geben, sich weiterzubilden. Bei GEWINN InfoDay präsentiert die Forschungsgruppe Rund um Prof. Gerald Futschek den Kurs für den Einstieg in die Welt der Programmierung. Wie alle anderen Kurse auf der iMOOx Plattform steht auch der Kurs „Programmieren mit Processing“ für alle Interessentinnen und Interessenten kostenlos, zeit- und ortsunabhängig zur Verfügung. Mehr: https://imoox.at/mooc/  

Der Ausstellungsraum „ICT Innovations“ bot Informationen und interaktive Präsentationen der aktuellen Forschungs- und Öffentlichkeitsarbeit von:

  • ÖCG (Austrian Computer Association): Coding, Robotik (EDLRIS – European Certificate for Robots and Intelligent Systems) and 3D-Printing;
  • Dimension Data: Videoconferencing Wall
  • Barracuda: Visualisation of Data Protection und Firewalls
  • OVE (Austrian Electrotechnical Association) and GMAR (Austrian Society for measuring, automation and robot technology): ScienceClip Projekt
  • Technische Universität Wien (TU Wien): Logic in Computer Science and iMooX (Austrian university MOOC platform)