News

"LEMBERG LVIV – Architektur & Stadt"

Die Präsentation des Buches "LEMBERG LVIV – Architektur & Stadt. 100 Bedeutende Bauwerke" findet am Dienstag, 11. Dezember 2012, in der TU Wien statt.

Buchpräsentation: Dienstag, 11.12.2012, 18:00 Uhr, Kuppelsaal

Buchpräsentation: Dienstag, 11.12.2012, 18:00 Uhr, Kuppelsaal

Buchpräsentation: Dienstag, 11.12.2012, 18:00 Uhr, Kuppelsaal

Buchpräsentation: Dienstag, 11.12.2012, 18:00 Uhr, Kuppelsaal

Die Stadt Lemberg weckte in den vergangenen Jahren zunehmend das Interesse von Kunst- und Kulturreisenden und etabliert sich seither als prominente europäische Destination im Städtetourismus. Diese Tendenz wird von einer lebendigen Architektur- und Stadtgeschichte getragen, die sich von der mittelalterlichen Baukunst bis zur zeitgenössischen Baukultur des 21. Jahrhunderts spannt. "LEMBERG LVIV – Architektur & Stadt" skizziert ein individuelles baukünstlerisches Porträt anhand 100 bedeutender Bauwerke.

Buchpräsentation: "LEMBERG LVIV – Architektur & Stadt. 100 Bedeutende Bauwerke"
Dienstag, 11.12.2012, 18:00 Uhr
Technische Universität Wien, Kuppelsaal
Karlsplatz 13, 1040 Wien

Es sprechen

  • Klaus Semsroth, Dekan der Fakultät für Architektur und Raumplanung, TU Wien
  • Andrii Bereznii, Botschafter der Ukraine in Österreich
  • Christoph Ramoser, Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung
  • Andrii Pavliv, Hauptarchitekt der Stadt Lemberg
  • Thomas J. Resch, Magistratsdirektion der Stadt Wien, Geschäftsbereich Europa und Internationales
  • Richard Kisling, Lektor LIT Verlag Wien
  • sowie die AutorInnen Andreas Hofer, Elisabeth Leitner, Bohdan Tscherkes

Moderation: Elisabeth Hofer, Diplomatische Akademie Wien

Im Anschluss wird zu einer kleinen kulinarischen Stärkung gebeten.

Veranstalter: Fachbereich Städtebau, TU Wien
Patronanz: Stadt Wien MD-EUI

Nähere Informationen: www.vienna-lviv.info 

Über das Buch
Die historische Vielfalt der 100 bedeutenden Bauwerke in Lemberg spiegelt sich in der Auswahl der wichtigsten Gebäude des mittelalterlichen Stadtkerns ebenso wie jener des 19. Jahrhunderts unter dem Einfluss der Österreichisch-Ungarischen Monarchie. Einen weiteren Schwerpunkt bilden die hervorragenden, vereinzelt jedoch vom Verfall bedrohten Gebäude des Funktionalismus der Zwischenkriegszeit. Diese werden durch ausgewählte Bauwerke der Sowjetzeit und jenen aus der unabhängigen Ukraine nach 1991 ergänzt. Dabei umfassen die "100 Bauwerke" neben den Architekturobjekten auch städtebauliche Ensembles sowie einige Denkmäler, Parks und Friedhöfe. Dieses kompakte architektonische Bild der Stadt wird eingangs mit den wichtigsten urbanistischen Eckdaten, mit Informationen zu den signifikantesten urbanen Charakteristika sowie einer ausführlichen Einführung in die Stadtgeschichte ergänzt. Die oftmals enge Verflechtung zwischen baukünstlerischem und kulinarischem Interesse lässt das Buch mit individuellen Restaurantempfehlungen ausklingen.
"LEMBERG LVIV – Architektur & Stadt" wurde von einem Forschungsteam der Technischen Universität Wien und der Lvivska Polytechnika im Rahmen der seit Jahren bestehenden akademischen Kooperation verfasst.

Über die AutorInnen
Andreas Hofer absolvierte sein Architekturstudium in Wien und Bogotá und promovierte 2000. Er ist als Assistenzprofessor am Fachbereich Städtebau der TU Wien tätig und hat darüber hinaus Lehraufträge an der RWTH Aachen, der msa Münster und der TU Darmstadt. Er forscht und lehrt im Bereich internationaler und informeller Stadtentwicklung.

Elisabeth Leitner studierte Architektur und Eventmanagement in Wien – die Promotion erfolgte 2012. Neben der Leitung nationaler und internationaler Architekturvermittlungsprojekte lehrt und forscht sie am Fachbereich Städtebau der TU Wien (Forschungsschwerpunkt: Festivalisierung und Stadtbaukultur).
Bohdan Tscherkes studierte Architektur an der Universität Lvivska Polytechnika und am Moskauer Architekturinstitut. Nach der Promotion in Moskau habilitierte er sich 2006 in Kiew. Er forscht und lehrt als Professor an der UR Krakau und ist Direktor des Instituts für Architektur an der Lvivska Polytechnika, Mitglied der Sächsischen Akademie der Künste und der Ukrainischen Akademie der Architektur. Derzeit hat er eine Gastprofessur an der TU Wien inne. Tscherkes hat zahlreiche Arbeiten zu Architektur in Osteuropa veröffentlicht.

"LEMBERG LVIV – Architektur & Stadt. 100 Bedeutende Bauwerke"
Andreas Hofer, Elisabeth Leitner, Bohdan Tscherkes
LIT Verlag, Wien-Berlin 2012
195 Seiten, zahlreiche Abbildungen
deutsch / englisch, Format: 21x15 cm
Reihe: Stadt- und Raumplanung / Urban and Spatial Planning Bd. 11
€ 24,90, br., ISBN  978-3-643-50429-6

Bezugsquellen: Buchhandel oder www.lit-verlag.de