News

Lange Nacht der Forschung - News von der TU Wien

Wer kann von sich schon behaupten, an einem Ort gewesen zu sein, der finanzielle Sicherheit, Science Fiction, Quantenkryptographie, Blackout, Laserzündung, Erdbeben, Felsstürze, und elektromagnetische Felder bietet? BesucherInnen der Langen Nacht der Forschung können das mit Fug und Recht behaupten, wenn sie an am 1. Oktober 2005 an die TU Wien kommen.


Geboten wird von 17:00-24:00 Uhr ein abwechslungsreicher Forschungs-Cocktail, der vom Quanten-Theater mit Schokobällchen bis hin zur Erdbebensimulation alles bietet. Um den Forschungsgenuss noch zu erhöhen, wird der "Popcornreaktor" die BesucherInnen der Langen Nacht mit frischem Popcorn versorgen und die Magic Chemistry Night in eine Welt der Farben und Effekte entführen.

 

Die TU Wien ist mit 11 von insgesamt 40 Wiener Projekten stark vertreten. In Wien können sich BesucherInnen der Langen Nacht der Forschung auf 8 XPEDITIONEN ? das sind fixe Routen, auf denen die BesucherInnen mit Bussen von Station zu Station geführt werden ? auf Forschungsreise begeben.

Die Locations der TU Wien liegen auf XPEDITION 1 - "Freihaus", 1040, Wiedner Hauptstraße 8-10 sowie das Institut für Architekturwissenschaften, 1040, Treitlstraße 3 sowie auf XPEDITION 5das Atominstitut der Österreichischen Universitäten, 1020, Stadionallee 2.

Was erwartet die BesucherInnen der Langen Nacht der Forschung an der TU Wien? Lesen Sie nach Programm an der TU Wien, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Das gesamte Programm zur Langen Nacht der Forschung, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

 

Tickets

Jede/r TU Wien-MitarbeiterIn erhält bei Interesse EIN Gratis-Ticket, das zum Besuch des Programmes an der TU Wien berechtigt. Sie erhalten Ihr MitarbeiterInnen-Ticket sowie ein Programmheft für Wien von uns mit der Hauspost zugeschickt. Bitte wenden Sie sich an das PR-Sekretariat, Andrea Trummer

andrea.trummer@tuwien.ac.at

 

Gratis-Tickets gibt es ebenfalls für TU-StudentInnen. Die StudentInnen-Tickets, die ausschließlich zum Programm-Besuch an der TU Wien berechtigen, können am "Treffpunkt Forschung" am Heldenplatz, 1010 Wien, am 29.September 14:00 - 20:00 Uhr, 30. September, 12:00 - 22:00 Uhr und am 1. Oktobober von 13:00 - 00:00 Uhr abgeholt werden.

 

TU Wien-MitarbeiterInnen und TU-Studierende, die in der Langen Nacht der Forschung neben der TU Wien auch andere Forschungseinrichtungen besuchen möchten, müssen dafür Tickets - Vollpreis: 9 Euro/Ermäßigt: 7 Euro ? kaufen. Sie erhalten diese

  • ab 15.9.2005 bis 1. Oktoberim Lehrmittelzentrum der TU Wien in den beiden Filialen

    LMZ-Buch, Wiedner Hauptstraße 6, 1040); Öffnungszeiten: Mo-Fr 09:00-19:00, Sa 09:00-13:00 Uhr

    LMZ-Papier , Wiedner Hauptstraße 8-10, Öffnungszeiten: Mo-Fr 08:30-18:30, Sa 09:00-13:00 Uhr.

  • ab 5. September 2005 in allen Raiffeisenbanken

  • unter www.ticketbox.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster

     

    Kurzentschlossene können die Eintrittskarten am Tag der Veranstaltung (1.10.) am ?Treffpunkt Forschung? am Heldenplatz oder an allen teilnehmenden Einrichtungen kaufen.

     

    Die Eintrittskarte gilt von 17.00 bis 00.00 Uhr für alle beteiligten Forschungseinrichtungen und in Wien zusätzlich als Fahrschein für die Shuttlebusse und den CAT zum Wiener Flughafen und zur OMV.