News

Land Niederösterreich vergibt Stipendium für den Lehrgang Erneuerbare Energie

Obwohl der viersemestrige Universitätslehrgang Erneuerbare Energien in Mittel- und Osteuropa erst im Jänner 2006 startet, wurde er bereits mit dem EUREGIO Innovationspreis 2005 ausgezeichnet. Nun vergibt auch das Land Niederösterreich ein Stipendum für den Lehrgang.


Mit dem interdisziplinären Masterprogramm "Renewable Energy in Central and Eastern Europe" der Technischen Universität Wien, der in Kooperation mit dem Energiepark Bruck/Leitha angeboten wird, beginnt nächstes Jahr erstmals ein berufsbegleitendes, postgraduales Aus- und Weiterbildungsangebot im Bereich Erneuerbare Energie. Der Unterricht findet sowohl in in Bruck/Leitha, Niederösterreich, als auch in Wien an der Technischen Universität statt. Einzelne Module werden in Mosonmagyaròvàr (Ungarn) und in Bratislava (Slowakei) abgehalten.

 

Die Anmeldung für den Lehrgang Erneuerbare Energien hat im Juli 2005 begonnen. Sowohl die TU Wien als auch der Energiepark Bruck/Leitha berichten bereits über außerordentlich großes Interesse.

 

Qualität hat ihren Preis, Stipendien mildern ihn

Die Studiengebühr für den Lehrgang beträgt 14.000,- Euro (exklusive Reise- und Aufenthaltskosten). Nachdem das für manch potenzielle/n TeilnehmerIn eine Stange Geld ist, schaffen Stipendien eine wichtige Unterstützung. Das hat sich auch das Land Niederösterreich gedacht, und vergibt ein Halb-Stipendium in der Höhe von 7.000,- Euro.

 

Landesrat Plank begründet diesen Schritt damit, dass der Uni-Lehrgang genau jene Bereiche abdeckt, die die zentralen Elemente in der Energiepolitik des Landes Niederösterreich darstellen - nämlich Energieeffizienz und der verstärkte Einsatz erneuerbarer Energie. Darüber hinaus leiste der Lehrgang einen wichtigen Beitrag zur Förderung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in diesem Bereich.

 

Mit dem Land Niederösterreich verfügt der Lehrgang Erneuerbare Energien schon über drei prominente Förderer. Die anderen sind "Die Presse", öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (Stipendium 14000,- Euro, Bewerbungen sind noch bis 8.9.2005 möglich) und die "OMV", öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster (je zwei Halbstipendien in der Höhe von 7.000,- Euro, Bewerbungsfrist bis 15.9.2005).

 

Kriterien zur Vergabe des Stipendiums des Landes Niederösterreich:

  • Erfüllung der generellen Zulassungsvoraussetzungen (abgeschlossenes Hochschulstudium oder eine gleichwertige Qualifikation durch eine mehrjährige einschlägige Berufserfahrung)
  • Wohnsitz bzw. Arbeitsplatz in Niederösterreich
  • Vollständige Bewerbungsunterlagen - ausgefüllter Bewerbungsbogen, Lebenslauf, Motivationsschreiben - siehe dazu http://newenergy.tuwien.ac.at
  • Bewerbungsunterlagen müssen bis 30. September 2005 bei newenergy@tuwien.ac.at einlangen

 

Die Bewerbungen um das Land Niederösterreich Stipendium sind mit dem Betreff "Land Niederösterreich Stipendium" zu versehen.

 

Information

Technische Universität Wien

Continuing Education Center

Mag. Petra Aigner

Tel: +43-1-58801-41710

http://newenergy.tuwien.ac.at, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster