News

Korrektur zur Informations-Mail 02_2015 der Quästur

Betreffend Punkt 5.
Unterschied Werkvertrag und Dienstleistung Einzelperson

Dienstleistungen von Einzelpersonen unterliegen der Sozialversicherungspflicht!

Das Formular „Dienstleistung von Einzelpersonen“ wird aus rechtlichen Gründen nicht mehr zur Verfügung gestellt.

Wenn eine Person für die TU Wien tätig wird, ist aus rechtlicher Sicht zu fragen, ob eine Werk- oder eine Dienstleistung vorliegt.

Leistungen, die nicht als Inhalt eines Werkvertrages gelten, sind Dienstleistungen und es darf keine Honorarnote ausgestellt werden.

Dienstleistungen können in Form eines Arbeitsvertrages oder freien Dienstvertrages erbracht werden. Dabei ist zu beachten, dass echte Arbeitnehmer_innen oder freie Dienstnehmer_innen der Pflichtversicherung unterliegen und daher Beiträge zur Sozialversicherung abzuführen sind.

Bitte wenden Sie sich in diesen Fällen an die Personaladministration: personalverrechnung@tuwien.ac.at

Hinweis:
Falls Honorarnoten gestellt werden, obwohl es sich um keine Werkvertragsleistungen handelt, müssen die Institute allfällige Nachmeldungen zur Sozialversicherung und damit verbundene Strafzahlungen selbst tragen.

Siehe auch: http://www.tuwien.ac.at/dle/finanzen/quaestur/kreditorenbuchhaltung_barzahlungsverkehr_sap_support/werkvertraege/