News

Konzert der Akademischen Bläserphilharmonie: "Slawjanskaja"

Am 5. Juni 2013 findet das traditionelle Konzert der Akademischen Bläserphilharmonie im Kuppelsaaal der TU Wien statt.

Konzert der Akademischen Bläserphilharmonie

Konzert der Akademischen Bläserphilharmonie

Eröffnet im wahrsten Wortsinn wird das Konzert mit Richard Wagners „Rienzi – Ouvertüre“. Uraufgeführt im Jahre 1842 zählt sie heute zu den bekanntesten Themen überhaupt.

Vom spätmittelalterlichen Rom geht die musikalische Zeitreise dann in das Stift zu St. Florian (OÖ). Ebendort wirkte der österreichische Komponist, Organist und Musikpädagoge Anton Bruckner ab 1845 zehn Jahre lang insbesondere als Stiftorganist. Ihm hat der 1966 in Linz geborene Dirigent, Komponist und Musikpädagoge Thomas Doss seinen „St. Florian Choral“ gewidmet.

Einen großen Sprung in die Vergangenheit macht das ABW sodann mit den „Pagan Dances“ des renommierten US-Komponisten James Barnes, der mittels dissonanter Klänge und dynamischer Rhythmen ein Opferritual aus dem prähistorischen Stammesleben nachzeichnet.

Nach der Pause geht es mit dem Intermedio aus Geronimo Gimenez` Zarzuela „La Boda de Luis Alonso“ weiter. Letztere zählt zu den populärsten Kompositionen des aus Sevilla gebürtigen spanischen Violinisten und Komponisten.

Einen interessanten Kontrast zur schwungvollen Zarzuela bietet anschließend „Shenandoah“. Der US-Amerikaner Frank Ticheli entführt mit diesem – vom gleichnamigen Volkslied inspirierten – Tongemälde die ZuhörerInnen in die pittoreske Flusslandschaft des in den Appalachen gelegenen Shenandoah Valley (Virginia/West Virginia).

Aus den USA zurück auf den europäischen Kontinent führt die Sinfonie Nr. 3 Slawjanskaja („Die Slawische“) des russischen Komponisten und Dirigenten Boris Koschewnikow. Diesem 1958 fertiggestellten Werk, welchem auch der Konzerttitel entlehnt ist, liegt als Motiv das Streben des slawischen Volkes nach Frieden zugrunde. Die fröhliche, heitere Stimmung dieser letzten Darbietung des Abends möge die ZuhörerInnen auf dem Heimweg begleiten.

Dirigent: Andreas Simbeni

Zeit & Ort:
5. Juni 2013
19:30 Uhr
TU Wien
Kuppelsaal
Karlsplatz 13, 1040 Wien

Karten
Karten bei den MusikerInnen, an der Abendkasse und unter www.oeticket.com bzw. T: +43-1-96096

Webtipp: www.blaeserphilharmonie.at 

 

Bild: © G. Lembergh