News

Kinderbetreuungsbedarf an der TU Wien

Die Universität bekennt sich dazu, ihre Angehörigen bestmöglich zu unterstützen. Die Sicherung der Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, wissenschaftlicher Arbeit, Beruf und Studium ist eine maßgebliche Voraussetzung für ein universitäres Miteinander – in Form der bedarfsorientierten Kinderbetreuung für manche überdies ein existenzieller Beitrag.

Die Universität bekennt sich dazu, ihre Angehörigen bestmöglich zu unterstützen. Die Sicherung der Rahmenbedingungen zur Vereinbarkeit von Familie, wissenschaftlicher Arbeit, Beruf und Studium ist eine maßgebliche Voraussetzung für ein universitäres Miteinander – in Form der bedarfsorientierten Kinderbetreuung für manche überdies ein existenzieller Beitrag.

Um den konkreten Bedarf zu ermitteln, führt die Kinderbetreuungsbeauftragte Ewa Vesely, im Auftrag von Anna Steiger, Vizerektorin für Personal und Gender, eine Online-Umfrage durch: Alle TU-Angehörige sind aufgerufen, bis spätestens 31. Jänner 2012 den Fragebogen zu beantworten (der Link wurde am 1. Dezember 2011 per E-Mail zugestellt).

Ein repräsentatives Ergebnis wird erzielt, wenn möglichst viele – unabhängig davon, ob Sie Kinder haben oder nicht! – an der Befragung teilnehmen.

Nehmen Sie sich die Zeit!

 

TU Freihaus Nummer 21,

Link: http://www.tuwien.ac.at/dle/pr/publishing_web_print/tufreihaus/tufreihaus21/campus/