News

Junge ArchitektInnen verhelfen dalmatinischer Insel zu neuem Aufschwung

(ECOVAST) Aufbruchs- und Planungsprozesse für die dalmatinische Insel Mljet.

Ziel der Zusammenarbeit zwischen TU Wien, unter der Leitung von Karin Stieldorf, Heiner Hierzegger und Rainer Mayerhofer, und ECOVAST war es, einen Regionalentwicklungsprozess für sanften Tourismus für die Insel Mljet unter Planungsbeteiligung der Bevölkerung zu entwickeln.

 

Neben Aufbruchs- und Planungsprozessen für die Insel galt es, die wichtigsten infrastrukturellen Maßnahmen und prioritären Bauaufgaben für die nächsten Jahre zu klären.

 

In einem weiteren Projekt unter der Leitung von Karin Stieldorf, Manfred Wehdorn und Ute Georgeacopol beschäftigten sich die Studierenden mit einer Neuplanung des örtlichen Klosters. Erreicht werden soll eine regional wirksame religiöse Nutzung des Klosters unter besonderer Einbeziehung der Jugend, um zu demonstrieren, wie Klöster für die Zukunft belebt werden können.

 

Im Rahmen einer Ausstellung, die vom 21.10.2004 - 02.11.2004 im Kardinal König Haus, in Wien 13, stattfindet, werden die Entwurfsprojekte der Studenten präsentiert. Vernissage ist am 21.10.2004 um 19 Uhr.Programm, öffnet eine externe URL in einem neuen Fenster.

An diesem Projekt beteiligt waren die Institute "Hochbau und Entwerfen", "Örtliche Raumplanung" sowie "Kunstgeschichte, Bauforschung und Denkmalpflege" der TU Wien.


 

Zeit: 21.10.2004 - 02.11.2004 (tägl. 10:00-18:00)

Vernissage: 21.10.2004 (19:00)

Ort: Kardinal König Haus (13., Lainzer Str. 138)