News

Internationale Konferenz zum Thema “Nachhaltige Deponierung“ an der TU Wien

Die internationale Konferenz, die von der TU Wien gemeinsam mit der University Aalto (Finnland) veranstaltet wird, geht vom 23. bis 25. September 2010 den Fragen nach, inwiefern es in Zukunft infolge verstärkter Abfallvermeidung und –Verwertungsaktivitäten noch Deponien bedarf; und falls Deponien benötigt werden, wie diese im Sinne der Nachhaltigkeit zu konzipieren und zu betreiben sind. Um Anmeldung wird gebeten.

Deponie

Deponie

Neue Konzepte wie Landfilling Mining werden im Rahmen der Tagung ebenso diskutiert wie der Umgang mit bestehenden Altdeponien. Der 3. Tag der Konferenz widmet sich ausschließlich dem Thema „Deponierung in Entwicklungs- und Schwellenländer“, wo derzeit noch der überwiegende Teil des anfallenden Abfalls auf zumeist ungesicherten Müllhalden landet.

Die Konferenz richtet sich an ExpertInnen von Universitäten und Forschungseinrichtungen sowie Fachleuten aus der Abfallwirtschaftspraxis (PlanerInnen und BetreiberInnen von Deponien, Verantwortliche für die Abfallentsorgung von Bund, Ländern, Gemeinden und Industrie/Gewerbe). Das Ziel der Konferenz besteht darin den aktuellen Stand der Forschung zu diskutieren sowie zukünftige Forschungsschwerpunkte im Bereich Deponierung zu definieren.

Anmeldung

Um Anmeldung bis zum 21. September 2010 wird gebeten: http://www.iwa.tuwien.ac.at/landfill-conference/registration.html

Nähere Informationen

Detaillierte Informationen zur Konferenz (Wissenschaftlicher Beirat, Konferenzprogramm, Teilnahmegebühr, …) finden Sie unter http://www.iwa.tuwien.ac.at/landfill-conference