News

Innovationspreis Produkt: "Sol-Gel Beschichtung als Klebevorbehandlung für Aluminiumbänder"

Jedes Jahr werden von der AMAG Preise für besondere Leistungen im Bereich Innovation (Produkt und Prozess), Kontinuierliche Verbesserungen, Publikationen und Soziales vergeben. Der Innovationspreis für ein Produkt ging heuer an Sarah Meyer vom Institut für Materialchemie der TU Wien, die im Zuge ihrer Dissertation an einer Sol-Gel Beschichtung als Klebevorbehandlung für Aluminiumbänder arbeitet.

Sarah Meyer bei der Preisverleihung

Sarah Meyer bei der Preisverleihung

Sarah Meyer bei der Preisverleihung

Sarah Meyer bei der Preisverleihung

Da heutzutage die Leichtbauweise immer wichtiger wird und man auf Materialien wie Aluminium, Magnesium oder Carbon-faserverstärkte Kunststoffe umsteigt, wird auch das strukturelle Kleben als Fügemethode immer wichtiger, um solch unterschiedliche Werkstoffe miteinander zu verbinden.

Das Hauptaugenmerk der Arbeit lag darauf eine gute Vorbehandlung für die in der Automobil- und Flugzeugindustrie verwendeten Legierungen zu finden. Vor allem für Cu-haltige7XXXer Legierungen sind gängige Systeme nicht einsetzbar (Titan/Zirkon basierte-Konversionsbeschichtungen) oder sehr energieintensiv (Eloxieren). Die entwickelte und optimierte Sol-Gel Beschichtung ist wasserbasiert, kann kontinuierlich mittels Walzenauftrag aufgebracht werden und sorgt für eine gute und langzeitstabile Haftung des Klebers.

 

Bild: © AMAG